TW logo

Vente-Privee rüstet sich für die Expansion


Firmengebäude von Vente-Privée in Saint Denis (Foto: Vente-Privée)
Firmengebäude von Vente-Privée in Saint Denis (Foto: Vente-Privée)
Der französische Online-Händler Vente-Privée vergrößert sich in Saint Denis, um mit der Expansion Schritt zu halten. Die Einweihung eines neuen Firmengebäudes mit rund 9600m² Büro-Fläche folgt einem zweistelligen Umsatzwachstum im Jahr 2015.

In der Pariser Vorstadt Saint Denis stellte Firmenchef Jacques-Antoine am Montag in Gegenwart des französischen Wirtschaftsministers Emanuel Macron ein von Star-Architekt Jean-Michel Wilmotte modernisiertes Hochhaus gegenüber vom Stade de France vor. Das neun Etagen große Gebäude ist mit einer von Designer Pucci de Rossi konzipierten Fassade versehen. Sie bietet mit über 1900 LED-Lichtern und einem - europaweit mit 102m² bislang größten - Bildschirm eine gut sichtbare Werbefläche für täglich 350.000 Autofahrer auf der vorbeiführenden Autobahn.

Jean-Jacques Granjon, Firmen-Gründer, Hauptaktionär und CEO des 2001 gegründeten Unternehmens, bezeichnete das neue Gebäude, das sechste in Saint Denis von Vente-Privee, als „symbolisch für die Veränderung der Wirtschaft Richtung Digital".

Vente-Privée erreichte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von knapp 2 Mrd. Euro. Die Umsatzbilanz, die Mitte Februar präsentiert wird, weist erneut ein zweistelliges Wachstum auf, nach einem Plus von 8% im Jahr 2014. Mode ist immer noch das Hauptgeschäft, doch der Spezialist für den Verkauf von Restposten mit Rabatten bis 70% in Form von Event-Verkäufen ist auch in anderen Konsumbereichen wie Reisen immer stärker präsent. 75% des Umsatzes wird zurzeit in Frankreich erzielt. In Europa zählt das Unternehmen 30 Millionen Mitglieder und sieht in Deutschland seinen stärksten potenziellen Auslandsmarkt.
11.01.2016Redakteur: Bea Gottschlich

Pokémon Go: Chancen für den Modehandel

Carven: Aus für HAKA-Linie

OVS: Kooperation mit Gaultier

Globetrotter: Bereit für neues Wachstum

CG: Neuer Produkt-Chef

Cavalli: Ex-Versace-Chef Ferraris wird CEO

Adidas: Rasantes Wachstum bestätigt

Moncler: Umsatzplus und neue Aktionäre

Nike: Massiver Bonus für CEO Parker

Ara mit neuem Markenauftritt

Emporio Armani: Lieber Paris als Mailand

Sport 2000 International: Rekordjahr

Breuninger hat wieder einen Marketingchef

JD Sports: Bis zu 250 Läden in Deutschland

Pal Zileri: Mayhoola übernimmt Kontrolle

X-Bionic: De Witte ist CEO

 Drucken