logo

Verbraucherpreise stagnieren


Waren und Dienstleistungen sind im Februar 2016 nicht teurer gewesen als vor einem Jahr. Nach vorläufigen Berechnungen des Statischen Bundesamts (Destatis) liegt die Inflationsrate für den Monat gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei 0,0%. Gegenüber dem vorangegangenen Monat Januar 2016 stiegen die Verbraucherpreise lediglich minimal, nämlich um 0,4%.

Hinter der Entwicklung stecken weiterhin die vergleichsweise niedrigen Energiepreise. So sind zum Beispiel die Preise für Haushaltsenergie und Kraftstoffe im Februar im Vergleich zum Vorjahr um 8,5% gefallen.

26.02.2016Redakteur: Anke Prokasky

René Lezard: Umsatz sinkt um 5%

AFWA kritisiert Wal-Mart

Zalando: Wechsel im Aufsichtsrat

Gerry Weber: Neue Linie heißt Talk about

Forbes-Liste: Dior, Nike und Inditex liegen vorn

Sergio Rossi ohne Designchef Angelo Ruggeri

La Rinascente ausgezeichnet

Doch kein neuer 14 oz. Store in Berlin

BHV Marais: Bereich für Sport-Fashion

Museum Yves Saint Laurent in Marrakesch

Jeder Dritte würde teilen, statt zu kaufen

Paris: Touristenzahlen sinken

Centrestage: Neue Messe in Hongkong

Loro Piana: Wechsel an der Spitze

OpCapita übernimmt AppelrathCüpper

Tod’s: Präsident Della Valle über Kreativchefs

 Drucken