TW logo

Wal-Mart schließt 269 Stores


Der US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart Stores Inc wird ab Ende des Monats weltweit 269 Läden schließen. Insgesamt umfasst das globale Ladennetz des Unternehmens 11.000 Stores. Der Großteil der Schließungen wird das US-Geschäft mit bisher 4500 Geschäften betreffen.

Komplett eingestellt wird in diesem Zusammenhang das gesamte, 102 Filialen umfassende Ladennetz der kleinformatigen Wal-Mart Express Stores, die seit 2011 in den USA getestet wurden. Sie konnten sich angeblich nicht gegen die Wal-Mart Neightborhood Markets durchsetzen. Außerdem sollen alle Läden in einem Umkreis von weniger als zehn Meilen (16km) anderer Wal-Mart-Filialen geschlossen werden.

Weitere Schließungen betreffen 23 Neighborhood Markets, sechs Discount Stores und vier Sam’s Clubs in den USA sowie zwölf Supercenters in Puerto Rico. Zudem wird Wal-Mart 60 Läden in Brasilien schließen, wo das Unternehmen bisher mit 558 Stores vertreten war. Die verbleibenden Schließungen betreffen weitere lateinamerikanische Märkte.

15.01.2016Redakteur: Ulrike Howe

Hessnatur: Neuer Start im Wholesale

Stylebop verliert Modechefin

Stilikone Marta Marzotto ist tot

Columbia Sportswear: 6% Plus im Halbjahr

Corneliani: Neuer Chef kommt von Pal Zileri

Amazon meldet Rekordgewinn

Tamaris: Start mit Accessoires im Multilabel-Handel

Giuseppe Zanotti: Capsule-Collection mit JLo

Brenner Outlet: Erweiterung ab Herbst

Berliner Fashion Week 2017: Termine stehen

Dior Couture: Weniger Wachstum, rückläufiger Gewinn

GDS muss optimiert werden

Geox: Reklame drückt Gewinn

Wohlhabende Amerikaner lieben Coupons

Frau Verona erwartet stabilen Umsatz

Rohde bietet neue Fashion-Linie an

Windeln.de streicht 100 Stellen

Armani: Stiftung gegründet

Brigitte von Boch: Nur noch vier Läden

Burberry klagt gegen US-Rapper

Weill hat sich neu aufgestellt

ECE eröffnet neue Mall in Verona

Herford: Ex-Kaufhof-Areal wieder verkauft

Gabor steigert den Umsatz leicht

Aeffe: Rückenwind von Moschino

Kering profitiert von Gucci und Puma

 Drucken