logo

Yoox investiert in Logistik und Technik


Der italienische Online-Modehändler Yoox hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 10,2 Mill. Euro abgeschlossen, wie das Unternehmen bekanntgab. Das entspricht einem kleinen Plus von 1,8% gegenüber dem Vorjahr. 2011 hatte das Unternehmen aus Zola Predosa bei Bologna noch eine Steigerung des Nettogewinns von rund 10% gemeldet. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) legte mit einer Steigerung von 33,2% etwas stärker zu als im vergangenen Geschäftsjahr und betrug 32,1 Mill. Euro. Die Umsätze wuchsen, wie berichtet, um 29% auf 375,9 Mill. Euro.

Für 2013 rechnet Federico Marchetti, Gründer und CEO des Online-Modehändlers, mit einem weiteren Wachstum von Umsatz und Gewinn. Da Logistik und Technologie zunehmend wichtige Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Yoox seien, plane er 2013 weitere Investitionen in diese beiden Bereiche, so Marchetti. Bereits im vergangenen Jahr floss der größte Teil der Investitionen von insgesamt 30,3 Mill. Euro in diese Bereiche.

06.03.2013Redakteur: Janine Damm

Gucci: Weitere Spekulationen um Kreativchef

Mall of Berlin: Staatsanwalt ermittelt

Husum: Hertie-Haus wird Einkaufs-Center

GfK-Konsumklima: Positiver Start ins neue Jahr

Görlitz: Entsetzen über Kaufhaus-Investor

Nike baut Vorsprung vor Adidas aus

Cerbone neuer Kreativchef bei Pollini

Italien: Modebranche wächst um 4%

Adler übernimmt Kressner Modemärkte

Middelhoff: U-Haft bleibt bestehen

Rohde holt neue Verantwortliche

Schuhindustrie: Neuer Tarifabschluss

New York Fashion Week muss umziehen

Zalando: Erste Lizenz und Blink-Schlipse

Selbsttest: Shopping Queen im Wohnzimmer

Kiton und Piombo beenden Kooperation

Show & Order ist ausgebucht

 Drucken