logo

Yoox investiert in Logistik und Technik


Der italienische Online-Modehändler Yoox hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 10,2 Mill. Euro abgeschlossen, wie das Unternehmen bekanntgab. Das entspricht einem kleinen Plus von 1,8% gegenüber dem Vorjahr. 2011 hatte das Unternehmen aus Zola Predosa bei Bologna noch eine Steigerung des Nettogewinns von rund 10% gemeldet. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) legte mit einer Steigerung von 33,2% etwas stärker zu als im vergangenen Geschäftsjahr und betrug 32,1 Mill. Euro. Die Umsätze wuchsen, wie berichtet, um 29% auf 375,9 Mill. Euro.

Für 2013 rechnet Federico Marchetti, Gründer und CEO des Online-Modehändlers, mit einem weiteren Wachstum von Umsatz und Gewinn. Da Logistik und Technologie zunehmend wichtige Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Yoox seien, plane er 2013 weitere Investitionen in diese beiden Bereiche, so Marchetti. Bereits im vergangenen Jahr floss der größte Teil der Investitionen von insgesamt 30,3 Mill. Euro in diese Bereiche.

06.03.2013Redakteur: Janine Damm

Handel fürchtet Umsatzausfall durch Weihnachts-WM

Die Umsätze in der 13. Woche: Plus 2%

Mustang ernennt Lizenzchef

Hess Natur: Geschäftsführer Lang geht

Yoox will Net-a-Porter übernehmen

Bestseller spendet weltweiten Tagesumsatz

Carolina Herrera: Kress wird CEO

Streit um J.Philipp geht weiter

Store des Tages: Mensing in Bottrop

Inflationsrate zieht wieder leicht an

Ludwig Beck: Stabil in schwierigem Umfeld

Vanilia Fashion: Kämmerer ist Geschäftsführer

Dufry übernimmt World Duty Free

Lascana: Umsatz steigt auf 120 Mill. Euro

Prada: Gewinn bricht um 28% ein

Jugend hat wenig Sinn für nachhaltige Mode

Puma: Adamsson ist Sportmarketing-Chef

Supergroup übernimmt US-Vertrieb für Superdry selbst

 Drucken