TW logo

Yoox investiert in Logistik und Technik


Der italienische Online-Modehändler Yoox hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 10,2 Mill. Euro abgeschlossen, wie das Unternehmen bekanntgab. Das entspricht einem kleinen Plus von 1,8% gegenüber dem Vorjahr. 2011 hatte das Unternehmen aus Zola Predosa bei Bologna noch eine Steigerung des Nettogewinns von rund 10% gemeldet. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) legte mit einer Steigerung von 33,2% etwas stärker zu als im vergangenen Geschäftsjahr und betrug 32,1 Mill. Euro. Die Umsätze wuchsen, wie berichtet, um 29% auf 375,9 Mill. Euro.

Für 2013 rechnet Federico Marchetti, Gründer und CEO des Online-Modehändlers, mit einem weiteren Wachstum von Umsatz und Gewinn. Da Logistik und Technologie zunehmend wichtige Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Yoox seien, plane er 2013 weitere Investitionen in diese beiden Bereiche, so Marchetti. Bereits im vergangenen Jahr floss der größte Teil der Investitionen von insgesamt 30,3 Mill. Euro in diese Bereiche.

06.03.2013Redakteur: Janine Damm

Pokémon Go: Chancen für den Modehandel

Carven: Aus für HAKA-Linie

OVS: Kooperation mit Gaultier

Globetrotter: Bereit für neues Wachstum

CG: Neuer Produkt-Chef

Cavalli: Ex-Versace-Chef Ferraris wird CEO

Adidas: Rasantes Wachstum bestätigt

Moncler: Umsatzplus und neue Aktionäre

Nike: Massiver Bonus für CEO Parker

Ara mit neuem Markenauftritt

Emporio Armani: Lieber Paris als Mailand

Sport 2000 International: Rekordjahr

Breuninger hat wieder einen Marketingchef

JD Sports: Bis zu 250 Läden in Deutschland

Pal Zileri: Mayhoola übernimmt Kontrolle

X-Bionic: De Witte ist CEO

 Drucken