logo

Yoox investiert in Logistik und Technik


Der italienische Online-Modehändler Yoox hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 10,2 Mill. Euro abgeschlossen, wie das Unternehmen bekanntgab. Das entspricht einem kleinen Plus von 1,8% gegenüber dem Vorjahr. 2011 hatte das Unternehmen aus Zola Predosa bei Bologna noch eine Steigerung des Nettogewinns von rund 10% gemeldet. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) legte mit einer Steigerung von 33,2% etwas stärker zu als im vergangenen Geschäftsjahr und betrug 32,1 Mill. Euro. Die Umsätze wuchsen, wie berichtet, um 29% auf 375,9 Mill. Euro.

Für 2013 rechnet Federico Marchetti, Gründer und CEO des Online-Modehändlers, mit einem weiteren Wachstum von Umsatz und Gewinn. Da Logistik und Technologie zunehmend wichtige Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Yoox seien, plane er 2013 weitere Investitionen in diese beiden Bereiche, so Marchetti. Bereits im vergangenen Jahr floss der größte Teil der Investitionen von insgesamt 30,3 Mill. Euro in diese Bereiche.

06.03.2013Redakteur: Janine Damm

Ahlers hebt Gewinn-Prognose an

Oliver Timm wird Europa-Präsident von PVH

Micam und Mipel: September-Termin bleibt

Mailänder Modemessen gut besucht

Kering: Neuer Chef für Asien-Pazifik-Region

Karl Lagerfeld: Erster Menswear-Store weltweit

Katag lanciert Toni Gard als HAKA-Marke

Zalando: Großes Interesse von Privatanlegern

Moss Bros: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

E-Commerce: Online-Handel erreicht Rekordmarke

Hunkemöller will Filialzahl verdoppeln

Hermes: Frank Rausch wird alleiniger Chef

S.Oliver: Kronefeld verlässt Geschäftsführung

Gerber-Quartier eröffnet in Stuttgart

Dodenhof optimiert SportWelt-Konzept

DMI gewinnt Innovationspreis

Amazon: Streiks werden verlängert

Jimmy Choo: Börsengang steht bevor

Francesca Versace plant Lifestyle-Kollektion

Lenzing eröffnet größtes Tencel-Werk

Familienfremder Manager führt Etro

Esprit: Schwarze Zahlen bei sinkendem Umsatz

 Drucken