logo

Yoox investiert in Logistik und Technik


Der italienische Online-Modehändler Yoox hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 10,2 Mill. Euro abgeschlossen, wie das Unternehmen bekanntgab. Das entspricht einem kleinen Plus von 1,8% gegenüber dem Vorjahr. 2011 hatte das Unternehmen aus Zola Predosa bei Bologna noch eine Steigerung des Nettogewinns von rund 10% gemeldet. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) legte mit einer Steigerung von 33,2% etwas stärker zu als im vergangenen Geschäftsjahr und betrug 32,1 Mill. Euro. Die Umsätze wuchsen, wie berichtet, um 29% auf 375,9 Mill. Euro.

Für 2013 rechnet Federico Marchetti, Gründer und CEO des Online-Modehändlers, mit einem weiteren Wachstum von Umsatz und Gewinn. Da Logistik und Technologie zunehmend wichtige Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Yoox seien, plane er 2013 weitere Investitionen in diese beiden Bereiche, so Marchetti. Bereits im vergangenen Jahr floss der größte Teil der Investitionen von insgesamt 30,3 Mill. Euro in diese Bereiche.

06.03.2013Redakteur: Janine Damm

Schwan-Stabilo übernimmt Maier Sports

Digel: 8,5% Umsatzplus im Halbjahr

European Fashion Awards in Berlin vergeben

Frankreich: Schlussverkäufe rückläufig

LVMH: Pläne für Luxus-Outlet in Italien

Dolce & Gabbana: Pop-up-Store in Portofino

Van de Velde: Umsatzplus im Halbjahr

TK Maxx: Rückkehr nach Rotterdam

Marc O’Polo: Prominente Nachfolger für Jeff Bridges

Modeaktien: Das griechische Nein belastet kaum

Berliner Messen starten mit Andrang und guter Laune

Hermes profitiert von Post-Streik

Rana Plaza: Beschwerde gegen TÜV Rheinland

Luxusmarkt: Weitere Verschiebung Richtung online

Sports Direct offenbar vor Strategiewechsel in Österreich

Gerry Weber: Showroom für Skandinavien

Die Umsätze im Juni: Plus 3%

Messe Mode City: 10% weniger Besucher

Studie: Handel bei Überstunden moderat

Online-Shopping für Griechen erschwert

 Drucken