TW logo

Yue Yuen: Nettogewinn steigt wieder


Der chinesische Schuhproduzent Yue Yuen Industrial Holdings hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzplus von 5,3% auf 8,4 Mrd. Dollar (7,5 Mrd. Euro) abgeschlossen. Der Nettogewinn stieg im Vorjahresvergleich um 17,9% auf 390,2 Mill. USD, nachdem er zuletzt rückläufig war. Überdurchschnittlich gut entwickelt hat sich das Retail-Geschäft in China mit einem Zuwachs von 16,3% auf rund 2,3 Mrd. USD. Damit konnten die Retail-Erlöse ihren Anteil am Gesamtumsatz von 1,97 auf 2,3 Mrd. USD steigern. Ende Dezember führte die Gruppe 4943 in Eigenregie und 2893 von Partnern betriebene Stores.
 
Der Bereich Athletic Shoes legte der Adidas- und Nike-Zulieferer um 3,8% auf rund 4 Mrd. USD zu, deren Anteil am Gesamtumsatz nahm jedoch von 48,3 auf 47,6% ab. Ein Umsatzminus von 4,4% auf 1,36 Mrd. USD verzeichnet der nach eigenen Angaben weltweit größte Schuhproduzent bei Casual- und Outdoor-Schuhen, die nach 17,8% im Vorjahr jetzt nur noch 16,2% zum Umsatz beitragen. Zugelegt haben hingegen Sport-Sandalen, und zwar um 10,9% auf 94,4 Mill. USD, sowie das Segment Komponenten mit einem Plus von 1,1% auf 660,5 Mill. USD.

24.03.2016Redakteur: Elke Sieper

Ricosta erhält ETI Base Code

Radiusklausel: Klage abgewiesen

Luxottica: Prognose wird gesenkt

Charles Vögele schließt Flagship in Zürich

Shanghai: Yarn Expo und Cinte Techtextil wachsen

Ludwig Beck: Umsatzplus dank Wormland

Frau Verona erwartet stabilen Umsatz

Mare D’Amare schließt auf Vorjahrtesniveau

Boecker: Sieben Filialen werden übernommen

Ara mit neuem Markenauftritt

 Drucken