TW logo

Zalando: Finanzchef macht erneut Kasse


Rubin Ritter, Foto: Zalando
Rubin Ritter, Foto: Zalando
Der Finanzchef von Zalando hat weitere Unternehmensanteile verkauft. Das geht aus einer Pflichtmitteilung von Zalando an die Frankfurter Börse hervor. Demnach hat Rubin Ritter vergangene Woche in drei Schritten 96.498 Anteile abgestoßen, die zum jeweiligen Zeitpunkt 29,40 bis 28,31 Euro pro Stück wert waren. Damit hat der CFO rund 2,78 Mill. Euro erlöst.

Der Manager hatte bereits im November vergangenen Jahres Anteile im Wert von 3,26 Mill. Euro verkauft. Der Aktienkurs rutschte nach der jüngsten Transaktion bis Freitagmittag auf 26,82 Euro ab, erholte sich aber anschließend wieder und lag Dienstagnachmittag bei 28,42 Euro.

Die von Ritter veräußerten Wertpapiere sind nach Angaben eines Zalando-Sprechers Teil eines Aktienoptionen-Pakets, das Ritter sowie den Zalando-Gründern David Schneider und Robert Gentz 2013 gewährt wurde. Es umfasst insgesamt rund 9,82 Mill. Aktienoptionen, die am Tag damals insgesamt 31,3 Mill. Euro wert waren. Der Ausübungspreis liegt bei 15,63 Euro pro Aktie. Durch den inzwischen gestiegenen Aktienkurs ergibt sich bei der Veräußerung der Option ein stattlicher Gewinn aus der Differenz. Die Auszahlung ist an ein vertraglich geregeltes Umsatzwachstum gekoppelt. „Wird das Umsatzziel nicht erreicht, verfallen die Optionen ersatzlos“, heißt es im Geschäftsbericht für 2014.

Der Berliner Online-Modehändler hatte seinen Umsatz 2015 um 33,6% auf 2,96 Mrd. Euro gesteigert. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebit) lag bei 107,5 Mill. Euro, was einer Marge von 3,6% entspricht. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Im deutschsprachigen Raum kam der Online-Händler auf eine bereinigte Ebit-Marge von 6,4%. Unter „bereinigt“ versteht Zalando den Abzug der Kosten, die durch die Ausschüttung anteilsbasierter Aktienoptionen noch entstehen können.
22.03.2016Redakteur: Bert Rösch

Mare D’Amare schließt auf Vorjahrtesniveau

Boecker: Sieben Filialen werden übernommen

Ara mit neuem Markenauftritt

Charles Vögele schließt Flagship in Zürich

Shanghai: Yarn Expo und Cinte Techtextil wachsen

 Drucken