TW logo

Zalando: Logistikzentrum für Eigenmarken


Zalando plant ein weiteres Logistikzentrum. Der Berliner Online-Modehändler mietet für seine Eigenmarken-Tochter zLabels ein neues Lager in Peine bei Hannover an. Betreiber ist der Osnabrücker Textillogistik-Dienstleister Meyer&Meyer, der bereits in Peine präsent ist. Das Unternehmen hat ein Grundstück gekauft, das direkt an den Standort an der Woltorfer Straße angrenzt. Nach Angaben der Wirtschaftsförderung Peine wird Meyer&Meyer mit dem Neubau zum zweitgrößten Arbeitgeber in Peine, nach den Stahlwerken.

Wie Zalando auf Anfrage mitteilte, wird das neue Logistikzentrum im Herbst dieses Jahres seinen Betrieb aufnehmen. Es dient aussschließlich der Zwischenlagerung der Eigenmarken, die bislang an verschiedenen Standorten aufbewahrt wurden, zum Beispiel in den Logistikzentren von Zalando und in einem Multi-User-Standort in Peine. „Das zLabels-Lager hat keine Auswirkungen auf die Zalando-Lager, aus denen die Kundenbestellungen zentral verschickt werden“, betont eine Sprecherin. Über die Flächengröße und das Investitionsvolumen macht der E-Fashion-Spezialist keine Angaben. zLabels betreibt 16 Zalando-Eigenmarken, darunter Anna Field, Pier One, Mint&Berry, Zign und Twinti.

Die Nachricht vom neuen Logistikzentrum war durchgesickert, nachdem zLabels eine Online-Stellenanzeige für einen Supervisor geschaltet hatte, der am Standort Peine das Qualitätsprüfteam im Bereich Bekleidung und Wäsche leiten soll.

11.03.2016Redakteur: Bert Rösch

Shanghai: Yarn Expo und Cinte Techtextil wachsen

Ara mit neuem Markenauftritt

 Drucken