TW logo

Zalando startet Fulfillment-Service


Zalando wird zum Fulfillment-Dienstleister. Der Online-Modehändler hat auf dem Kapitalmarkttag in Berlin das neue Angebot Fulfillment by Zalando vorgestellt. Dieses umfasst die Services Content-Kreation, Payments, Logistik und Kundenbetreuung. Ziel sei es, „bester Fulfillment-Partner für Mode in Europa zu werden“, heißt es in der Präsentation von Senior Vice President Operations David Schröder.

Als Verkaufsargumente führt der Logistikchef die Erfolgswerte von Zalando in den einzelnen Service-Sparten an. So sei etwa die Zufriedenheit der Kunden mit den Zahlungsmethoden von Zalando im vergangenen Jahr um 6% gestiegen. Für die Logistik vermeldet Schröder ein Plus von 7%, bei der Kundenbetreuung sind es sogar 14%.

Gleichzeitig sind die Payment-Kosten pro Bestellung um 19% gesunken. Es folgen Customer Care mit 17% und Logistik mit 5%. Das derzeitige Logistiknetzwerk von Zalando ermögliche Umsätze in Höhe von 5,5 Mrd. Euro. Nach Fertigstellung des neuen Logistikzentrums in der italienischen Stadt Stradella seien es sogar bis zu 7 Mrd. Euro.

Erprobt wird der Service derzeit bei der Ende 2015 gelaunchten Zalando-Shopping-App Movmnt, die die Lieferung direkt vom Hersteller ermöglicht. „Fulfillment by Zalando richtet sich an Marken, die im Rahmen unserer neuen Plattform-Strategie bei uns verkaufen“, erklärt eine Sprecherin. Ob der Service auch Drittfirmen angeboten werden soll, die sonst keine Geschäftsbeziehungen mit Zalando pflegen, stehe noch nicht fest.
23.03.2016Redakteur: Bert Rösch

Männermode im Fokus

Who’s Next will wieder attraktiver werden

Zalando schließt Pariser Einkaufsbüro

TriStyle kauft Long Tall Sally

Esprit: Streit um Schließung in Münster

Middelhoff: Zwei Verfahren eingestellt

Zegna: Ausstattervertrag für Chinas Fußballer

BTE: Modefachhandel leicht im Minus

Sport-Thieme: Umsatz steigt um fast 10%

Sellin: Neues Geschäftshaus für Top-Mode

Amazon: Neues Logistikzentrum in Hamburg

El Corte Inglés: 34% mehr Nettogewinn

 Drucken