Meist sind es die großen Marken, die sich einen außergewöhnlichen Messestand leisten. Doch auch wenn die großen Player der letzten Jahre sich entweder deutlich verkleinert haben (Desigual) oder wie unter anderem Adidas Originals, Pepe Jeans und Superdry gar nicht auf der Messe erschienen sind – Inspiration in Sachen Visual Merchandising gibt es trotzdem.
Kalter Industriecharme versus französische Romantik – die Bandbreite der diesjährigen Messestände in Berlin könnte größer nicht sein. Allen ist allerdings eine Eigenschaft gemein: Die Messestände sollen den Stil der Kleidung bestmöglich unterstreichen. Jeans treffen auf rostige Tankstellenelemente, leichte französische Kleidchen auf eine verträumt-romantische Winterlandschaft. Das sind die fünf inspirierendsten Messestände aus Berlin:

Gallery: Messestand Petrol Industries

Petrol Industries, Bread & Butter. Man kann den Benzingeruch förmlich riechen, wenn man den Stand von Petrol Industries betritt. Eine rostige Wellblechhalle in einem pastellfarbenen Grünton bildet den Rahmen des Auftritts. Darin finden sich jede Menge rostige Stahlelemente, die als Kleiderstangen dienen. Alte Benzinkanister, Industrielampen und metallene Lüftungsrohre versprühen einen rauen Industriecharme. Am Eingang steht außerdem ein alter Bergmannswaggon, wie er früher benutzt wurde, um Kohle aus dem Berg zu transportieren. Dazwischen hängen Karohemden, Grobstrickpullover und vor allem ganz viel Denim, das durch die Umgebung einen ganz eigenen, rauen Charme bekommt.

Gallery: Messestand Holly Bracken

Holly Bracken, Bread & Butter. French Romance. Das ist wohl die Botschaft auf dem Stand des französischen DOB-Labels Holly Bracken. Der Stand bietet einen wahren Fundus an romantischen Details in einer eisigen Winterlandschaft. Schon am Eingang steht ein weißes Metallbett verziert mit Spitzendeckchen, Rosen und Herzen. Läuft man durch den Bogen aus weiß geeisten Zweigen und schneebedeckten Rosen, so kommt man in eine Szenerie, die an ein romantisches, winterliches Hochzeits-Arrangement erinnert. In der Mitte steht ein Tisch mit einer Hochzeitstorte. Darum gruppiert Kerzen, weißes Porzellan, Blumen und pastellfarbene Süßigkeiten. Mit dabei sind die Verwandten, die einen von Fotografien auf Kissenhüllen anblicken.

Gallery: Messestand Pierre Cardin

Pierre Cardin, Panorama. Französische Einflüsse gibt es ebenfalls auf dem Stand von Pierre Cardin. Unter dem Motto „Appartement Français“ wurde ein Stand geschaffen, der Elemente eines Pariser Stadt-Wohnung aufweist. Große, bodentiefe Fenster, markante Kronleuchter und Bücherwände werden als Deko-Elemente eingesetzt. Hinter den Fenstern sind Fotos von Pariser Straßenzügen zu sehen. Eine große Uhr in der Mitte des Standes bildet den Hintergrund für eine gemütliche Sitzecke aus braunen Ledersesseln. Der Stand ist Teil der neuen Corporate Identity, die Pierre Cardin schon in seiner Imagekampagne und dem neuen Showroom in Paris zeigt. Für ihren Auftritt bekam die Marke die Auszeichnung als gelungenster Messestand auf der Panorama.


Gallery: Messestand Gant

Gant, Bread & Butter. Wer den Stand von Gant betritt, der hat plötzlich das Gefühl, im Skiurlaub in den Bergen zu sein. Die Wände und der Fußboden sind mit Holzplanken verkleidet. Als Deko-Elemente dienen alte Ski, Schlitten und museumsreife Schlittschuhe. Es duftet nach Fichtenholz. Und überall liegen aufgetürmte Holzscheite, die als Vorlagetische für die Ware dienen. Dunkle Ledersessel, Tierfelle und ein moderner offener Kamin schaffen zusätzlich eine gemütliche Atmosphäre. Darin eingebettet die Herbst/Winter-Kollektion, die in dieser Umgebung gleich noch etwas mehr nach Winter aussieht. Vor allem den Schuhen wird viel Platz eingeräumt, Kleidung ist lediglich an einigen Schaufensterfiguren zu sehen.

Gallery: Messestand Marc Cain

Marc Cain, Panorama. Ganz viel Liebe gibt es auf der Panorama gleich zur Begrüßung am Eingang auf dem Stand von Marc Cain. Das Herz wird als wiederkehrendes Symbol auf dem Stand eingesetzt. Der Slogan dazu: „Love in every detail“. Der Stand ist einem kleinen Laden ähnlich, mit Schaufenstern, Umkleidekabinen und einem Verkaufstresen. Die Schaufenster sind mit einem großen Herz verziert, in dessen Mitte weiße Schaufensterfiguren die Key Looks zeigen. Im Inneren hängen große Herzen von der Decke, in denen Schaufensterfiguren sitzen. Ein bisschen Rock-Glam darf aber trotzdem nicht fehlen. Die nötige Portion davon gibt es in Form einer Kettenwand, an der Taschen und Kleidung aufgehängt sind.