Hetz' mich nicht, ich bin beim Modeeinkauf und nicht auf der Flucht – gemäß diesem Motto schätzen immer mehr Fashionkunden Läden, die eine Wohlfühl-Atmosphäre bieten. Stöbern, herumlümmeln, surfen, das Geschäft wird zum zweiten Wohnzimmer. Wer sich gut aufgehoben fühlt, kommt wieder – und kauft auch mehr.

Wer Möbel für die richtige Lounge-Chill-Atmosphäre auf der Fläche suchte, wurde auf dem diesjährigen Salone del Mobile fündig. Auf der Mailänder Möbelmesse kam die Generation iPad auf ihre Kosten: Hier waren die Enkel des Ohrensessels zu bestaunen, Sitzgelegenheiten, die viel Privatsphäre fürs Surfen in den sozialen Netzwerken bieten. Wer es gesprächiger mag, greift zur Weiterentwicklung des Clubsessels oder zum Designer-Stuhl – für eine gemütliche Runde mit Freunden.

Auf der anderen Seite der Möbelskala bildeten in Mailand aber auch charakterstarke Sitzgelegenheiten einen Schwerpunkt. Sie fallen auf und sind in jedem Laden ein starkes visuelles Element, bar jedes Understatements. Dazu gehört natürlich jener Thron, den das Modehaus Versace am Eingang seines Stands aufgestellt hat. Ein starkes Stück ist auch „Relaxed Basketball“, der Sessel mit integriertem Korb für das gemütliche Dunken – denn selbst Sportler wollen beim Sitzen relaxen.