Schoko-Printen, Dominosteine und Elisenlebkuchen sind längst da, die ersten Weihnachtskugeln sowieso, und auch der Winter hat mit dem ersten Schnee Mitte Oktober ungewöhnlich früh angeklopft. Alle Zeichen stehen jetzt also auf Weihnachten. Im Visual Merchandising ist es das nächste große Dinge, das es in den Fenstern aufmerksamkeitsstark zu inszenieren gilt. Die Planungen stehen, und die enstprechenden Materialien sind eingekauft. Soviel zu 2015. Wie aber werden die Festtags-Dekorationen für 2016 aussehen? Welche Trends kommen? Das Frankfurter Stilbüro Bora.Herke.Palmisano hat für die Christmasworld, die vom 29. Januar bis 2. Februar 2016 in Frankfurt stattfindet, vier wegweisende Strömungen identifiziert: Boho Treasuries, Surreal Laboratories, Quiet Harmonies und Playful Possibilities. Mode, Produktdesign und Architektur sind dabei die Taktgeber. Welcher Stil steht für welchen Store? Vorschläge in der Galerie.



BOHO TREASURIES. Gegensätze ziehen sich an. Extrem Dekoratives wird mit Einfachem und Natürlichem kombiniert. Ganz viel Flower Power ist die Essenz des Trends: Blumen, Blüten und Blätter stehen dafür. Die Materialien: Einfaches wie Baumwolle, Canvas, klares Glas und schlichtes Holz trifft auf Brokat, Stickereien, Verzierungen Pailletten, Samt, Lurex und Lammfell. Die Farben: Kürbis-Gelb, Erbsen-Grün, Rote Bete, Ton, Marmorkies und Schiefer – unaufgeregt und natürlich.



SURREAL LABORATORIES. Star Wars lässt grüßen. Eine Dekoration zwischen Science Fiction und Festlichkeit, zwischen Technologie und Handwerkskunst. Fantastische Objekte stehen im Mittelpunkt. Glanz- und Lichteffekte sorgen für eine avantgardistische Stimmung. Die Materialien: Folien, Acrylglas, Latex-Optiken, Hochglanz, schaumige Oberflächen und Gestanztes treffen auf Perlen- und Paillettenstickereien und Glas mit irisierenden Effekten. Die Farben: Kühle Blau- und Grau- und Rosé-Nuancen, Schwarz und Silber.



QUIET HARMONIES. Ruhepol. Ein entspannter Look, der von feiner Handwerklichkeit und Einfachheit geprägt ist. Ganz pure, schlichte Dessins. Die Materialien: Schlichte und hochwertige Materialien, die für sich stehen. Leinen, Wolle, Baumwolle, Filz, Cashmere, Merino kombiniert mit Holz, Glas, Emaille, Keramik und Porzellan. Die Farben: Neutral, helle und dunkle Graunuancen, warme Töne wie Emaille-Weiß, Vanille und Honig.



PLAYFUL POSSIBILITIES. Unerwartet und originell. Die jüngste Stilrichtung. Die Dekoration soll wie das Ergebnis einer langjährigen Sammelleidenschaft wirken. Traditionelles wird neu entdeckt und unter modernen Aspekten zusammengesetzt. Vintage-Stücke treffen auf zeitgemäßes Design. Motive und Figuren haben oft keinen explizit weihnachtlichen Bezug. Die Materialien: Denim, Tweed- und Noppen-Optik, geometrische Muster, Karos, Kunststoff- und Pressmaterialien sowie naturbelassenes und gefärbtes Holz. Die Farben: Tannengrün, dunkles Jeansblau, Koralle, milchiges Mandarine bis Grau, Sand und Dunkelbraun.