Nächster Stop: Mailand. Nach New York und London, wo sich für inspirierende Schaufenster-Ideen vor allem ein Bummel vorbei an den großen Department Stores lohnt, sind es in Mailand insbesondere die Markentempel, die ihre Ware im Schaufenster inszenieren. Rund um die Edelmeile Via Montenapoleone sind sie aufgereiht wie auf einer Perlenkette. Das sind die Top 5 Frühjahrsfenster aus Italiens Modehaupstadt:



D&G Shoes and Bags. Traditionell italienisch, aber dennoch sehr kreativ zeigen sich die Fenster von Dolce & Gabbana. Bunte Marktstände mit Obst, Blumen und Souvenirs machen fast schon Lust auf Sommer. Ein Spaziergang vorbei an den D&G-Schaufenstern fühlt sich an wie ein Bummel über einen typisch italienischen Markt. Charmant: Die präsentierten Accessoires sind beiläufig zwischen Orangen und Trauben versteckt.



Bottega Veneta. Sehr edel und fast schon herbstlich wirkt dagegen die Dekoration von Bottega Veneta. Blätter in der Art eines Scherenschnitts bilden den Rahmen für die Figuren. Durch eine Hinterleuchtung entsteht ein interessanter Licht- und Schatten-Effekt.



Moschino. Hauptsache schrill, lautet jeher Jeremy Scotts Moschino-Devise. Und so sind auch die Fenster ein Eyecatcher in grellbunten Farben. Mangas mit übergroßen Augen vor bunt erleuchteten Farbkästen ziehen nicht nur nachts die Blicke an. Nicht sehr italienisch, aber sehr Moschino.



Gucci.
Tapeten-Power bei Gucci. Farblich passend zur Kollektion von Alessandro Michele sind die Fenster bei Gucci mit auffälligen Retro-Tapeten gestaltet. Das Zickzack-Dessin stammt von Michele selbst, der es für die aktuelle Frühjahr/Sommer-Kollektion entwarf. Auf vielen kleinen Bildschirmen wird zudem Videomaterial aus der aktuellen Kampagne gezeigt.



La Rinascente. „Garden Romance“ lautet das Motto bei La Rinascente zur Mailand Fashion Week. Die Fenster sollen die Atmosphäre einer romantischen Open Air Gartenparty versprühen sowie die Feminität und die feinen Prints der Kollektion unterstreichen.