Weihnachtsdeko fertig, Vorhang weg. Man kann Weihnachtsfenster so ganz nebenbei enthüllen, oder man macht es wie Engelhorn. Das Mannheimer Modehaus lud seine Kunden ganz offiziell zur „feierlichen Weihnachtsfenster-Enthüllung" inkusive Live-Musik und Cupcakes ein. Am vergangenen Freitag, um 17.30 Uhr war es dann soweit, die Vorhänge vor den Schaufenstern fielen und gaben den Blick frei.

Die diesjährige Weihnachtsdekoration von Engelhorn ist ganz den Figuren aus der Muppet Show gewidmet. Miss Piggy, Kermit und Co haben Einzug gehalten und stimmen die Passanten auf ein schrilles Weihnachtsfest ein. So ist in den Schaufenstern nicht nur die Loge von Waldorf und Statler zu sehen, sondern auch die in Pink gehaltene Garderobe von Miss Piggy.

Die Enthüllung der Weihnachtsfenster aufwendig zu inszenieren, ist bisher vor allem in den USA üblich. Doch auch in Europa nutzen immer mehr Händler diesen Moment, um ganz festlich die Weihnachtssaison einzuläuten – und ihre Kunden mit den fantasievollen und kreativen Fensterdekorationen zu verzaubern. Besonders gut gelungen ist das den folgenden fünf Häusern.

SCHWEBENDE DAMEN IN PARIS

Enthüllt wurden die Schaufenster bei Printemps von Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard. Ähnlich preisverdächtig ist die in Kooperation mit Christian Dior entstandene Dekoration zu Weihnachten. Leicht und luftig wirkt sie. Durch die Schaufenster schweben kleine Damen in pinken, schwarzen und roten Kostümen in New Look-Silhouette. Sie lassen sich von bunten Ballons in den Pariser Nachthimmel ziehen. Die vor allem in Weiß gehaltenen Schaufenster nehmen die Passanten mit auf eine Reise ins winterliche Paris mit. Weit geschwungene Treppen, festlich geschmückte Säle und eine kleine Kutsche sorgen zusätzlich für einen märchenhaften Touch. Très joli.

Printemps
Printemps


HINTER DEN KULISSEN DER MUPPET SHOW

Wer wissen will, wie Miss Piggy, Kermit, Waldorf und Statler Weihnachten feiern, muss nur nach Mannheim fahren. Die diesejährige Weihnachtsdekoration steht unter dem Motto The Muppet Show zu Gast bei Engelhorn. Die Schaufenster sind ganz den Figuren von Jim Henson gewidmet. Die Fenster stellen einzelne Szenen dar und sind dabei vor allem eines: ganz detailverliebt. So räkelt sich Miss Piggy in einem pinken Ohrensessel vor ihrem Schminkspiegel, Waldorf und Statler sitzen auf goldenen Sesseln in ihrer purpurnen Loge, und Frosch Kermit himmelt Miss Piggy an, die in großer Abendrobe ihren Auftritt probt. Einfach zum Verlieben.

Engelhorn, Mannheim
Engelhorn, Mannheim


ASIEN AN DER THEMSE

Papierschirme und Fächer, Schaufensterfiguren im Asia-Style und schwarze Holzverkleidungen – und das alles kombiniert mit knallbunten Farben. Harvey Nichols in London hat sich zu Weihnachten einmal mehr selbst übetroffen. Die Schaufenster sind ein wahres Sinnesfest für die Augen. Kräftige Farbtöne wie ein sattes Grün und ein knalliges Rot sind Eyecatcher. Die Kombination mit Goldtönen verstärkt den weihnachtlichen Touch. Besondere Hingucker sind wieder einmal die besonderen Schaufensterfiguren, die sich in allen möglichen Posen im Schaufenster räkeln.

Harvey Nichols
Harvey Nichols


ROARING TWENTIES IN NEW YORK

Schon alleine die Rahmen der Schaufenster bei Bergdorf Goodman in New York sind außergewöhnlich. Golden und verschnörkelt sind die breiten Ornamente. Selten passte die Schaufensterdekoration so gut dazu wie zu diesem Weihnachtsfest. Nicht nur, weil Goldtöne auch die opulente Dekoration dominieren, sondern weil das Thema in diesem Jahr unter anderem die Jazz-Szene der 20er und 30er Jahre ist. Und so sehen manche Fenster fast wie Gemälde von Otto Dix aus. Schaufensterfiguren mit Perücken mit Wasserwelle, weißen Pelzstolen und glitzernden Pailletten-Kleidern entführen die Passanten in die Goldenen Zwanziger. Dabei spielen die Visual Merchandiser mit Perspektivwechseln. So hat der Passant schon einmal das Gefühl von oben in einen Ballsaal hinunterzuschauen.

Bergdorf Goodman
Bergdorf Goodman


WEIHNACHTSFABRIK IN PASTELLTÖNEN

Ludwig Beck zeigt in diesem Jahr in seinen Schaufenstern nicht nur Weihnachtsgeschenke, sondern auch gleich wie sie eigentlich hergestellt werden. Allerdings mit einem Augenzwinkern. Schaufensterfiguren schrauben an übergroßen Schaukelpferden und spielen mit überdimensionalen Kreiseln. Im Kontrast zu den technischen Utensilien steht die Farbgebung der Schaufenster. Zarte und pudrige Farbtöne in Kombination mit goldenen Schleifen und Knöpfen transportieren eine festliche Stimmung.
Ludwig Beck
Ludwig Beck


Weitere Weihnachtsfenster-Highlights finden Sie in der TextilWirtschaft 48 vom 29. November 2012. Die digitale Ausgabe steht bereits am 28. November 2012 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.