Der einzige Weihnachtsbaum, dem ein ganzer Stand alleine zugewiesen wurde, ist einfach nur Grün. Anstatt Nadeln hängen feine grüne Seidenfäden an seinen Ästen. Gestaltet wurde der Baum von Designer Jean-Paul Gaultier für die Sonderschau „Les Sapins de Noël&Christmasworld”. Während Gaultiers Baum unifarben ist, wird kommende Weihnachten - wenn man sich an den anderen Ständen umsieht - vor allem eines: farbenfroh. 950 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren seit Freitag in Frankfurt ihre neuen Produkte und Entwicklungen.



Ähnlich wie in der Mode stehen kräftige Farben im Fokus. Von knalligem Blau und Grün über kräftige Gewürzfarben wie Orange und Braun bis hin zu den klassischen Weihnachtsfarben Rot und Gold. Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano, das jährlich die Trends der Weihnachtsdekoration zusammenfasst, begründet die neue Farbigkeit so: „Gerade intensive und kräftige Töne werden 2012/13 zum emotionalen Träger einer optimistischen und zukunftsgewandten Weltanschauung". Neben den neuen Farben seien auch die bewusste und feinsinnige Auseinandersetzung mit Licht, Material und Verarbeitung zu beobachten.
Daraus abgeleitet hat das Trendbüro vier Stilwelten, die die Weihnachtstrends 2012 widerspiegeln.

Soft Cloud


Sanft, feminin, leicht, transparent und duftig. Transportiert wird diese wolkige Leichtigkeit mit hellen, pastelligen Tönen wie Naturweiß, Sandgrau, Veilchen und Taupe. Dazu werden Materialien wie Glas und Stoffe wie Chiffon, Organza und Spitze kombiniert. Das Ergebnis sind Christbaumkugeln mit Spitzen- oder Filzbesatz und eine reduzierte in hellen Farben gehaltene Dekoration.


Fancy Folk

Ganz anders sieht es in der zweiten Stilwelt aus. Hier wird der Bogen von traditioneller Volkskunst bis hin zu unverfälschter Natur geschlagen. Im Zentrum stehen dabei kräftige Farben wie Fuchsia, Waldgrün und Mohnrot, die mit etwas gedeckten Tönen wie dunklem Steingrau und tiefem Goldocker kombiniert werden. Materialien sind dabei lebendige Oberflächen wie naturbelassenes Holz, Quilts und Leder. Feine Holzblüten und mit bunten Federn verzierte Christbaumkugeln drücken diese Stilwelt par excellence aus.


Late Night Glam


Opulenter zeigt sich die dritte Stilwelt. Mit tiefem Braun, dunklem Pflaumenblau und Kaviarschwarz wird die 70er Jahre-Disco-Welt heraufbeschworen. In Kombination mit metallischen und glänzenden Materialien entsteht eine Vintage-Optik der glamourösen Art. Kristall, Pelz und Leder unterstreichen dieses Flair. Dazu gehören Christbaumkugeln mit dunkelgrauen Federn, schwarze Kerzen und gläserne Objekte.


Cool Vibrancy

Reduziert, aber kräftig. Clean, aber farbig. Die vierte Trendwelt ist durch vibrierende Gegensätze geprägt. Intensive künstliche Farbtöne wie strahlendes Weiß, sonniges Gelb, funkelndes Smaragdgrün und herausforderndes Pink entfalten ihre volle Leuchtkraft. Kontraste liefern dunkle Farbtöne wie Tintenblau und Cyanrot. Materialien wie Spiegel, Glas und Plexi spielen dabei eine wichtige Rolle. Gläserne Kugeln in starken Farben sind Ausdruck dieses Trends.