Die Chinesische Mauer, Angkor Wat und eine gute gefüllte Schatzkammer - wer all dies erleben will, braucht nicht weit reisen. Eigentlich nur bis Osnabrück. Denn in den Schaufenstern und auf der Verkaufsfläche lädt Lengermann+Trieschmann Passanten und Kunden auf eine Reise ins Abenteuerland ein. Inklusive Dschungel, Unterwasserhöhlen und eines Kleinflugzeugs im Lichthof des Hauses. Das wurde von den Dekomitarbeitern in Handarbeit selbst gebaut.



Zum Konzept von Omar Omeirat gehört auch, dass sich die Gestaltung aus den Schaufenstern auf die Fläche zieht. Dort finden sich Palmwedel, Safariausrüstungen und wilde Tiere wie Tiger und Krokodile.
Bei der Umsetzung kooperierte das Modehaus mit Arqueonautas. Die gesamte im Fenster gezeigte Ware stammt aus der aktuellen Kollektion des Labels.