Einfachheit in ihrer reinsten Form – das repräsentiert der Camper-Store in Mailand an der Via Montenapoleone 6. Keine außergewöhnlichen Materialien, keine zusätzliche Deko. Nur Sperrholzplatten und Naturstein sind die Zutaten für diesen Laden. Er ist einer der insgesamt zehn CamperLab-Stores. In diesen zehn Läden stellt Camper an den wichtigsten Standorten weltweit neue Konzepte vor. Jeder Laden ist individuell gestaltet. Viele verschiedene Architekten wurden dafür verpflichtet. Einer davon ist der japanische Architekt Kengo Kuma, der den Camper Store in Mailand entworfen hat. Die Idee hinter dem Design: Die Simplizität der Camper-Schuhe auf der einen und deren Komplexität auf der anderen Seite auch im Ladendesign darzustellen.

Aus simplen Sperrholzplatten entwickelte Kengo Kuma ein ausgeklügeltes Stecksystem, das den 50m² großen Laden komplett ausfüllt. Entstanden sind lauter quadratische Regalelemente, immer in der Größe 32x32cm. Die Grundfläche orientiert sich an der Standard-Schuhgröße und bietet so den idealen Rahmen für die Präsentation der Schuhe. Der Boden aus Naturstein schafft ein angenehmes Raumklima und unterstreicht die Sperrholzplatten farblich. Als Sitzgelegenheit dienen überdimensionale Sitzmöbel in Kieselsteinform. Der Look des Ladens wird zudem maßgeblich geprägt von der Beleuchtung, denn neben einigen Spots kommt Licht vor allem über unter den Regalen angebrachte Lichtleisten auf die Fläche. So entsteht ein sehr klares Bild, das dem Produkt in seiner Aussage in nichts nachsteht.