Sich treffen, gegenseitig austauschen, verweilen. Das Pariser Label Maison Kitsuné schart seine Community gerne um sich. Vor allem in den zwei Cafés des Mode- und Musik-Unternehmens in Paris und Tokio. Das hat jetzt auch auf den neuen Store in Paris abgefärbt: Er ist mehr Wohnzimmer als Laden. Im Mittelpunkt: ein großes, einladendes Sofa nebst Couchtisch. Leselampe, Kopfhörer, damit Kunden sich auch die neueste Musik anhören können. Musik an, Welt aus.

Puderfarben wie Rosé, Sand, Vanille und Greige treffen auf Kupfer und Marmor. Stangen aus unbehandeltem Holz dienen als Warenträger. Weiß gestrichene Dielen sorgen für eine insgesamt freundliche (Verweil-)Atmosphäre. Für das Store Design zeichnet das französische Designbüro Numeró 111 verantwortlich.