Im Norden viel Neues: Flensburg, die Stadt zwischen Himmel und Förde, ist um eine Shopping-Destination reicher. Sneakstar – der Name ist Programm: In dem 150m² großen Store sind Sneaker die Superstars. Von Adidas über Converse und Nike bis Reebok sind alle relevanten Marken im Portfolio. Das Turnschuh-Sortiment wird ergänzt um Caps, ausgewählte Sportbekleidung und typische lokale Produkte wie Flensburger Lakritze und Fass-Brause.

Strategie: Sneaker. Ein Laden, wie er in unsere Zeit passt. Das Geschäft mit Sneakern ist ungebrochen. Und es ist kein Ende in Sicht. Kaum ein Produkt war in den vergangenen Monaten so präsent, wurde auf vergleichbar breiter Front verkauft. Stefan Thurner und seine Frau Martina haben die Zeichen der Zeit erkannt. Seit Jahren führt Stefan Thurner Intersport-Läden, ist im Intersport Deutschland-Aufsichtsrat, jetzt: ein Sneaker-Solitär.

Alleine die Location ist einzigartig. Die alte Börse, deren Giebel mit sechs offenen Bögen verziert ist, ist in einen szenigen Laden verwandelt worden. Das Hamburger Architekturbüro Nette + Hartmann hat die Fläche dafür wie eine CrossFit-Halle gestaltet: eine Turnhalle, weitläufig, funktional, rau. Der besondere Spirit entsteht durch die Bodenbeschichtung im hellen Beton-Look, die Beton-Optik der Wände, die offene Betondecke und vor allem durch die Wand aus echten roten Mauerwerks-Riemchen.

Holzpodeste auf Rädern, breite Ledersitzbänke im Used-Look und große schwarze Leuchten unterstreichen den Industrie-Appeal. Anthrazitfarbene Metallwinkel und punktuell an der Wand platzierte Holzkisten dienen der Präsentation von Sneakern und Käppis. Textilien werden auf Leitern in Szene gesetzt. Im gewollt harten Kontrast dazu: der Stuck. Die Deckenelemente zitieren die Fassade des historischen Gebäudes und sind in einem hellen Creme-Ton gestrichen.

Der Verkaufsraum wird dominiert von einer Käfig-Konstruktion aus Steckmetall. Im Inneren werden auf Glastischen Sneaker einzeln präsentiert – wie Trophäen. Der Lounge-Bereich befindet sich auf einem Podest im Schaufenster. Mit Eichenparkett in Fischgrät-Verlegung belegt und mit Vintage-Möbeln und Retro-Glühbirnen bestückt sitzt es sich hier wie in einem Café mit Blick in den Raum und nach draußen. Raus nach Flensburg, nun die Stadt zwischen Sneaker-Himmel und Förde.