Außergewöhnlicher Bodenbelag als Interior-Konzept – dass das geht, zeigt der neue Flagship Store des Kölner Taschen-Verlags in Mailand. Der Verlag ist vor allem für seine außergewöhnlichen Kunst- und Architektur-Publikationen bekannt. Deshalb sollte auch das neue Flaggschiff etwas ganz Besonderes werden. Umgesetzt wurde das über einen einzigartigen Fußboden, entworfen von Jonas Wood, einem amerikanischen Künstler. Der Boden ist an venezianischen Terrazzo angelehnt, jedoch modern interpretiert. In bunten Farben bringt er Pflanzen- und Blumen-Elemente auf den Boden und schafft so einen Laden mit Erinnerungswert.

Gründer Benedikt Taschen hat zudem einige Stücke aus seinem persönlichen Fundus beigesteuert, um das Interior des Ladens zu gestalten. Dazu gehören beispielsweise ein Kronleuchter von Gio Ponti, in den 50ern entworfen für das altehrwürdige römische Hotel Parco dei Principe, und ein Tisch des italienischen Designers Angelo Mangiarotti. Auch eine Lampe von Flavio Poli im ersten Stock stammt von Benedikt Taschen selbst und unterstreicht seine Vorliebe für italienisches Design. Auf 120m² über zwei Stockwerke werden neben dem normalen Taschen-Programm auch Kunstdrucke und limitierte Editionen angeboten. Und bei diesem Interior bekommt man doch gleich doppelt Lust, in den Architektur- und Design-Büchern zu schmökern und sich inspirieren zu lassen.