In den Medien sind die Beckhams ja sowieso schon omnipräsent. Aber auch modisch ist das Vorzeige-Promi-Paar zur Zeit kaum zu übersehen. Vor einer Woche kam Davids Unterhosen-Kollektion für H&M in 1800 Läden der Schweden. Jetzt ist auch die neue Kollektion von Victoria Beckham im Handel gestartet. Die preisgünstigere Zweitlinie Victoria Victoria Beckham wird es vorerst zwar weltweit nur bei rund 100 Händlern geben. Dem Londoner Nobel-Kaufhaus Harvey Nichols ist der Launch der neuen Kollektion aber sogar eine große Schaufenster- und Instore-Installation wert. Dabei dreht sich alles – passend zu den Prints der Kleider – um Katzen und Wolken.
Im Laden gibt es Display-Mannequins mit großen Katzenköpfen, im Schaufenster an der Sloane Street sollen Gucklöcher in Katzenform Passanten dazu anregen, einen Blick auf die Victoria Victoria Beckham-Kleider zu werfen. Eine Aktion, die sich offenbar gelohnt hat, einige Teile der Kollektion sollen sofort ausverkauft gewesen sein. Und das obwohl die Kleider immerhin noch stolze 395 Pfund (474 Euro) bis 800 Pfund kosten.