Ziemlich cool, was da in den Weihnachtsfenstern der internationalen Modehäuser zu sehen ist. Und das gleich im doppelten Sinne. Denn die Visual Merchandiser setzen in diesem Jahr vielerorts auf frostige Eiswelten. Und diese werden extrem modern umgesetzt. Eisblöcke, Kunstschnee und viel Blau sind die Zutaten für den Look. Auch Eiszapfen und weiße Kristalle dürfen nicht fehlen.

Bei Selfridges in London stoßen Passanten auf eine  faszinierende Welt aus Eisblöcken und Sternenstaub. Fast scheint eine eisige Unterwasserwelt mit einer Weltraum-Umgebung zu verschmelzen. Weiße Figuren mit einem starken Körperausdruck verstärken die surreale Anmutung zusätzlich. In einem Fenster ergießt sich ein Strom aus weißem Porzellan, ähnlich einem Gletscher, zwischen zwei Bergen das Tal hinab.

Ganz Blau ist es bei Le Printemps in Paris und Saks Fifth Avenue in New York. Hier ist wirklich alles zugefroren, Eiszapfen hängen von der vereisten Decke, Baume sind komplett in Eis gehüllt. Die blaue Beleuchtung gibt den ultimativen Frost-Effekt. Eisprinzessinnen tanzen durch die verschneite Landschaft. Auch bei Leffers hat man sich ein Winterwonderland zum Vorbild genommen und die Weihnachtsfenster in Schnee und Eis verpackt. „SNOW“ ist dort in großen Lettern zu lesen. Im Hintergrund ein verschneiter Wald als Rückwand-Bild.


Die schönsten Weihnachtsfenster aus dem In- und Ausland werden in der TW 49 vom 3. Dezember 2015 zu sehen sein. Die digitale Ausgabe steht bereits am 2. Dezember 2014 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.