Es darf wieder geprotzt werden – diesen Eindruck erhält man, wenn man derzeit an den Schaufenstern der großen internationalen Department Stores vorbei flaniert. Waren in den letzten Jahren Minimalismus und Understatement angesagt, wird jetzt wie wild geschmückt. Kaum ein Quadratzentimeter bleibt frei, alles wird ausgefüllt mit bunten Päckchen, Glitzersteinen und Girlanden. Fast als wollten die bunten, knalligen Fenstern sagen „Jetzt erst recht!“ und den Problemen in der Welt die Stirn bieten.

Beeindruckend und absoluter Hingucker zum Beispiel die Fenster bei Harvey Nichols, wo glänzende Geschenkpakete bunte Gesichter formen. Aber auch Bergdorf Goodman in Kooperation mit Swarovski setzt auf Farbe im Überfluss. Fast wie in einem Wimmelbild sind hier unzählige Dinge ins Schaufenster gepackt: Luftballons, Torten, Würfel und Rummeplatz-Elemente, alles mit glitzernden Swarovski-Steinen überzogen. Bei Liberty in London sieht es fast aus, als ob die Visual Merchandiser einfach ihr komplettes Deko-Inventar ins Schaufenster gekippt hätten. Und auch bei Harrods weiß man vor lauter Sternen, bunten Lebkuchenhäusern und Weihnachtsbäumen kaum, wo man hinsehen soll.