Mode und Maastricht. Vor dem geistigen Auge baut sich da nicht zwangsläufig gleich eine Verbindung auf. Aber die älteste Stadt der Niederlande wartet mit individuell gestalteten Einzelhandelskonzepten auf. Quer durch alle Genres und Stilgruppen. Ob Luxusmode, Contemporary-Fashion oder Vertikal-Konzept: In Maastricht wird Mode stets mit einem sehr feinen Gespür für wirkungsvolle Inszenierung präsentiert.

Auf zum Schaufenster-Bummel, immer im Blick: Inspirationen fürs Visual Merchandising. Auch wenn kein Fenster dem anderen gleicht, jedes Viertel für sich steht, sprechen sie doch die gleiche Sprache: Reduce to the max. Wenige Teile in der Auslage, kaum Schnickschnack. Höchstens zwei Looks, noch lieber nur ein einziges starkes Outfit.

Wyck ist das hippe Viertel in direkter Lage zum Hauptbahnhof. Von Feinkost bis Fashion – hier sind die Geschäfte von einer besonders persönlichen Handschrift geprägt. Piedi d’Oro: Im Luxus-Kinderschuhladen baumeln Designer-Sneaker und Co. im liebevoll dekorierten Schaufenster. Ebenso kreativ präsentiert sich einige Meter weiter der Kindermodeladen de heppie store, auf dessen Fensterfront der auf den Namen angepasste Slogan prangt: „Heppiness is a journey that starts when you’re born.“ Ein spezielles Ambiente herrscht auch im Geschäft von Chantal Peters. Und zwar skandinavisches. Stijl Wyck steht für Labels rund um Bruuns Bazar und By Malene Birger.

Stokstraatkwartier. Hier haben die Händler aus dem hohen Genre ihre Heimat gefunden. Und zeigen sich dabei deutlich weniger auffällig und prätentiös in Szene gesetzt als man es hierzulande gewohnt ist: bevorzugt in verwinkelten Gassen und hinter dicken Backsteinmauern. PL-Line: Von Diane von Furstenberg bis Saint Laurent, von Y3 bis Thom Browne. Gleich zwei Ladenlokale nebeneinander, für Sportswear und City Wear, lassen keine Wünsche offen.

Innenstadt. Auch abseits der internationalen Designer schafft es Maastricht, Mode individuell in Szene zu setzen. Das gilt sogar für die beiden Einkaufszentren im Stadtkern: Mosae Forum und Entre Deux. Hier sind die jungen Labels gebündelt: Unter anderem Hollister, Zara, Abercrombie und H&M. Der 50 | 50 Store im Mosae Forum wurde 2012 mit dem „Dutch Retail Experience Award“ ausgezeichnet.

Einen ausführlichen City-Check finden Sie in der TW 16 vom 18. April 2013. Die digitale Ausgabe steht bereits am 17. April 2013 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.