Paris, Stadt der Liebe, Stadt der Mode. Mit keiner anderen Stadt wird so viel Stil und so viel Romantik verbunden. Das transportieren auch die neuen Frühjahrs-Schaufenster. Sehr elegant und künstlerisch, sehr auf Mode und Design fokussiert, inszenieren die Pariser Modehäuser und Flagship-Stores die neuen Kollektionen. Highlights sind die Dekorationen bei Galeries Lafayette und Louis Vuitton.

Gallery: Galeries Lafayette, Paris



GALERIES LAFAYETTE. „Till we drop“ heißt die Ausstellung des belgischen Designers Jean-Paul Lespagnard bei Galeries Lafayette, die noch bis zum 5. April zu sehen ist. Der ehemalige Preisträger des International Festival of Fashion and Photography in Hyères lädt die Betrachter dazu ein, seinen Schaffensprozess zu erkunden. Das quirlige Leben in den Grands Hotels der mexikanischen Riviera Maya steht im Mittelpunkt der Inszenierung. Passend dazu auch die Schaufensterfront am Boulevard Haussmann: Grafische Muster treffen auf ein Meer aus bunten Blüten und Bienen. Die opulent gestylten Display Mannequins tragen hohe Turbane im Sixties-Style, mit bunten Steinen besetzte Gesichter und werden wie Ausstellungsstücke präsentiert.

Gallery: Louis Vuitton, Paris



LOUIS VUITTON. Bei Louis Vuitton bewegt sich was. Die Schaufensterfiguren fallen durch ihre dynamischen Posen, schmalen Silhouetten und auffälligen Gelenke aus dem Rahmen. Möbelstücke, ganz kreativ eingesetzt, runden die Dekoration ab. Da werden verschiedenfarbige Tische zu Blütenblättern arrangiert und Stühle pyramidenartig aufgebaut. Schaufensterfiguren balancieren über Hocker und lassen auf Bücherregalen sitzend die Beine baumeln.

Gallery: Le Bon Marché, Paris



LE BON MARCHÉ. Auch bei Le Bon Marché setzt man zur Fashion Week und zum Start in den Frühling alles auf eine Karte. Zu Gast im Luxus-Warenhaus am Rive Gauche ist das New Yorker Designer-Duo Proenza Schouler. Noch bis Ende März werden im Rahmen einer Ausstellung 80 Looks der beiden Designer und ein kurzer Film über ihr Schaffen gezeigt. Auch in den Schaufenstern geht es voll und ganz um Proenza Schouler. Einzelne Fenster wurden mit einer wie Beton aussehenden Fläche abgedeckt. Nur in einem kleinem Ausschnitt sind Teile aus der Kollektion zu sehen.

Gallery: Chantal Thomass, Paris



CHANTAL THOMASS. Love rules beim Wäschehersteller Chantal Thomass. Die Schaufenster werden vom Schriftzug Love dominiert, ergänzt um ein knallrotes Herz und einen wie zufällig dort hin geworfenen BH plus Slip. Erst auf den zweiten Blick wird klar, dass die Buchstaben aus speziell für Chantal Thomass entworfenen Coca Cola-Dosen bestehen. Eine süße Idee, nicht nur zum Valentinstag.