Blickrichtung Ost. Nach Japan, Tokio, genauer gesagt ins Ginza-Viertel und nach Shinjuku. Das sind die Top Shopping-Destinationen in der japanischen Hauptstadt, hier findet man die großen Department Stores mit ihren beeindruckenden Schaufenster-Dekorationen. Der Handel in der Heimat des Ikebana und Origami wird immer mehr zur Inspirationsquelle für Visual Merchandising-Ideen. In diesem Sommer sind die Schaufenster sehr sommerlich, sehr frisch gestaltet. Sattes Grün, kühles Blau und alles ganz in Weiß, auch mal Fische – die Sommer in Tokio sind heiß, Temperaturen um die 30 Grad Celsius Standard, da ist Abkühlung und Entschleunigung fürs Auge gefragt. Das sind die Top 5 Inszenierungen.



Barneys New York. All white. Der Luxus-Retaier Barneys empfiehlt seinen Kunden ganz ausdrücklich, die Farbe Weiß zu wählen – bei Kleidung, Schuhen und Taschen. Der Aufforderung Nachdruck verliehen wird durch eine komplett weiß gehaltene Schaufensterdekoration mit einem Wirrwarr aus Schaumstoffschläuchen, die wie ein gigantischer Kabelsalat von der Decke hängen.



Core. Japan und Fisch, das gehört irgendwie zusammen. Hier ist es ein überdimensionaler, kupferfarbener Kampffisch, der die Blicke auf sich zieht. Das komplett mit einem wellenförmigen Tapetenmuster in Blau-Weiß ausgekleidetete Schaufenster sorgt bei Core für die passende Meeres-Atmosphäre.



Wako. Im Frühjahr und Sommer ist Hochzeits-Hochzeit. Auch in Japan. Wako macht mit einem apfelgrünen Schaufenster auf sein Brautmode-Angebot aufmerksam. Ganz ohne aufwändige Roben und Schleier. Zu sehen ist nur eine wie aus Papier gefaltet anmutende Kirche und einige Tauben. Interessantes Detail: Das Thema zieht sich mittels einer Treppe aus dem Fenster weiter bis auf den Gehsteig.



Mitsukoshi. Auch bei Mitsukoshi steht die Farbkombination Grün-Weiß im Vordergrund. An der Rückwand sind Moosplatten angebracht und ein weißer Halbmond, Wolken und Bäume herausgeschnitten. Angereichert wird die Landschaft mit Hasen, Libellen und Vögeln.



Isetan. Global Green heißt die Kampagne, die Isetan in seinen Schaufenstern umgesetzt hat. Komplett monothematisch, ohne Ware, aber mit ganz viel Information für den Betrachter. Einziges wiederkehrendes Element ist ein Mund, auf Vasen, als silberne und als weiße Plastik, aus Holzscheiten geformt.