Sois Blessed startet in die zweite Runde. Nicht ganz ein Jahr nach der Eröffnung des ersten Ladenteils, wurde jetzt auch der zweite Bauabschnitt fertig. Neben Mode und Accessoires führt Unternehmensgründerin Ruth Gombert nun auch Blumen im Sortiment. Außerdem wurde ein kleines Café eröffnet und das sogenannte Herzstück. Der Raum ist nicht nur tatsächliche Verbindung beider Ladenteile, sondern soll vor allem ein Ort sein, an dem die Themen präsentiert werden, die den Sois Blessed-Machern am Herzen liegen. Dort wird auch die Non-Profit-Kollektion gezeigt, deren Erlöse einer Schule für HIV-positive Kinder in Südafrika zugute kommen und deren Dessins auf Zeichnungen gerade dieser Kinder beruhen.

Neben dem Flower Studio ist vor allem die Day Bar eine zusätzliche Bereicherung für den knapp 600m² großen Laden. In der Atmosphäre eines eleganten Wohnzimmers werden hier vor allem Bistro-Gerichte angeboten. Dabei setzt Gombert auf Münchner Anbieter wie die Bäckerei BrotZeit, die Kaffeerösterei Man vs Machine und die Konditorei Kuchentratsch, eine Backstube, in der junge Gründerinnen gemeinsam mit Senioren und Seniorinnen backen.

Bei der Gestaltung der Flächen stand wieder das Schaffen einer wohnlichen Atmosphäre im Vordergrund. Heimelig, aber dennoch mit einer sehr klaren und cleanen Formensprache ist generell beim Storedesign von Sois Blessed das Konzept. Herausfordernd sind dabei die Gegebenheiten des Eckhauses an der Prannerstraße. Denn der Ladengrundriss gleicht fast einem Dreieck, in dessen kurze Spitze der Verkaufsraum auf etwa 200m² eingezogen ist.



Mehr spannende Läden gibt es hier:
Store des Tages - Best of

Die Top-Store-Eröffnungen der Saison

Calvin Klein in Düsseldorf
Frühjahr 2018

Store des Tages: May Lingerie in Waldshut-Tiengen

Store des Tages
Frühjahr 2018

Store des Tages: L&T Sporthaus, Osnabrück

Store des Tages
Store Design

Book to watch: Läden 2017

Läden