Dschungel-Fieber: Mitten im Gewerbegebiet von Speyer, zwischen Marktkauf, Media Markt und Fressnapf, hat die Schuhhaus Bödeker GmbH ihren ersten Modeladen eröffnet. Der Concept Store, der sich auf Mainstream-Mode für Frauen und Kinder konzentriert, erstreckt sich über 2000 m² auf einer Ebene.

Die Klammer bilden Dschungel-Motive, die konsequent gespielt werden. Seien es die Zebras und der Flamingo, die eine der Fassaden zieren, sei es das Vogelgezwitscher, das die Kunden am Eingang empfängt. Im Inneren sorgen echte Grünpflanzen für Behaglichkeit und strukturieren gleichzeitig die Fläche. Ein alter Land Rover, auf dessen Dach ein echtes Zebrafell liegt, dient gleichzeitig als Kaffeebar.

Gegliedert ist das Geschäft in angezogene DOB mit Marken wie Comma, Taifun, Soya Concept, #One More Story, Jette, Lieblingsstück und Grace sowie Esprit und Tom Tailor als Preiseinstieg. Dazu kommt junge Mode (u.a. Superdry, Levi's, Marc O’Polo Denim, Mosh Mosh, Guess, Nike, Adidas, Tally Weijl, Pieces, Only) und KOB (Tom Tailor, Staccato). Ergänzt wird das Angebot um Accessoires u.a. von Mala Alisha, Seeberger, Taschen (Abro, Fritzi aus Preußen), punktuell Schuhe und wechselnde Dekoartikel, von Blumenvasen über Kerzenständer, Decken, Postkarten. Im kommenden Januar soll HAKA dazukommen mit einem Schwerpunkt auf Einzelteilen und Denim. In der DOB werden Shop-in-Shops und Rückwände der Anbieter verwendet, für die junge Mode und den Kids-Bereich wurden eigene Warenträger entwickelt.

Das Sortiment ist kuratiert, auf Depots wird verzichtet. Lediglich #One More Story und Cartoon steuern die Ware durch. Aber mit ihnen gebe es individuelle Absprachen, erklärt Peter Bödeker, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Gisela Merl-Bödeker und seinem Vater Franz Bödeker führt.

Der Umbau des Gebäudes, es beherbergte zuletzt eine K&L-Filiale, dauerte nur ein paar Monate. Unterstützt wurden die Bödekers dabei vom Düsseldorfer Architektur- und Designbüro Schwitzke&Partner. Die Decken wurden entfernt, so dass eine Raumhöhe von sechs Metern entstand. Das Dach ist teilweise geöffnet, um möglichst viel Tageslicht nutzen zu können. Ein neuartiges Beleuchtungskonzept (Zumtobel), das sich automatisch an die Lichtverhältnisse anpasst, soll für optimale Bedingungen sorgen.

Zur Schuhhaus Bödeker GmbH gehören inklusive Bö Fashion 13 Läden: Bö-Schuhmärkte in Speyer (Industriegebiet) Wiesbaden, Mainz, Neustadt/Weinstraße, Mutterstadt, Rastatt, Alzey, Wiesental und Saarbrücken. In der Innenstadt von Speyer gibt es drei Geschäfte. Das Stammhaus mit Damen- und Herrenschuhen und einer großen Bequemschuh-Abteilung, der Sneaker-Store Bö2 und der City-Schuhmarkt Bö Schuhe.

Mehr zu Bö Fashion lesen Sie in der kommenden Ausgabe der TextilWirtschaft, ab Mittwoch, 6. September auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und am 7. September in der gedruckten Ausgabe.



Mehr Stores des Tages
Läden

Store des Tages: Unger in Hamburg

Unger
Läden

Store des Tages: Jack&Jones/Vero Moda in Ludwigsburg

bestseller