Durchbruch in ein Nebenhaus, Austausch von zwei Fahrstühlen, Umstellung auf LED-Beleuchtung, neuer Fußboden und Überarbeitung des Ladenbaus – die vergangenen neun Monate standen beim Modehaus Ebbers in Warendorf ganz im Zeichen des Umbaus. Ende August wurde Wiedereröffnung gefeiert.

Verändert hat sich nicht nur die Ladengestaltung, sondern auch das Sortiment. Denn Geschäftsführer Christoph Berger hat nicht nur durch den Umbau 1000m² Fläche dazu gewonnen, sondern die KOB und Young Fashion für Frauen in separate Stores ausgelagert. Somit konnte er DOB, HAKA und Wäsche deutlich ausbauen. Besonders profitiert hat die HAKA. „Als erster Mann an der Unternehmensspitze dachte ich, ich könnte mal etwas mehr für den jungen Herren anbieten“, sagt Berger mit einem Schmunzeln. Der 42-Jährige hat die Geschäftsführung 2013 von seiner Mutter übernommen. Gegründet wurde das Unternehmen 1900 von seiner Ur-Großtante.

Den Umbau und die Erweiterung sieht Berger als wichtige Investition in die Zukunft des Unternehmens. Ausruhen will er sich jetzt nicht, als nächstes steht das Thema Digitalisierung auf seiner Agenda. Als Katag-Anschlusshaus wird er unter anderem mit der Regalverlängerungs-Plattform myVeo starten.

Weitere Stores
Läden

Store des Tages: No 59 in Köln

No59
Läden

Store des Tages: Luisa Spagnoli in München

Luisa Spagnoli in München
Läden

Store des Tages: Riani in München

Riani
Läden

Store des Tages: Weingarten in Köln

Weingarten Köln
Läden

Store des Tages: Ecco in Berlin

Ecco in Berlin
Läden

Store des Tages: We Shoes for Women in Vechta

Wegmann