Der polnische Schuhfilialist CCC hat inhouse ein neues Ladenbaukonzept entwickelt, das verstärkt die Produkte in den Fokus stellt. Premiere feierte es im Centro in Oberhausen. Der Store biete mit seiner rechteckigen Fläche von 1100m² die perfekte Grundlage für das Premium-Konzept, wie Deutschland-Chef Henri Hampe sagt.

Die neue Struktur präsentiert Schuhe nach Segmenten, nicht nach Labels in kleinen Abteilungen, ähnlich dem Shop-in-Shop-Prinzip mit klarer Wegeführung. Neu sind auch die Schaufenstergestaltung und Trendinseln im Eingangsbereich, die die neuesten Produkte zeigen. Eine solche Darstellung gab es bisher nicht. An den Kassen befinden sich große LED-Bildschirme, die Produkte und Kampagnen zeigen.

Das Konzept wird in ausgewählten Läden umgesetzt, Elemente daraus wie die neuen Eingangsbereiche sollen jedoch in allen Stores Einzug halten. Der Rollout startet in Deutschland. Hierzulande betreibt CCC 77 Stores, weltweit sind es 925.



Mehr Stores des Tages
Frühjahr 2018

Store des Tages: Paul Smith in Berlin

Premiere in Berlin: Paul Smith eröffnet auf der Potsdamer Straße.
Frühjahr 2018

Store des Tages: Zinser in Reutlingen

Zinser
Frühjahr 2018

Store des Tages: Berluti in München

Berluti-Store in München
Frühjahr 2018

Store des Tages: Kauf Dich Glücklich in Hamburg

Kauf Dich Glücklich am Jungfernstieg in Hamburg
Frühjahr 2018

Store des Tages: Brax in Westerland

Brax
Frühjahr 2018

Store des Tages: Nile in Frankfurt

Nile hat im März 2018 seinen ersten Store in Frankfurt eröffnet.