Das Modehaus May in Waldshut hat den Segmenten Wäsche und Strümpfe mehr Raum gegeben und vor wenigen Tagen ein separates Geschäft in der Kaiserstr. 41/43 eröffnet. May Lingerie zeigt Tag- und Nacht-Wäsche, Dessous, Loungewear, Bademode und Strümpfe für Damen und Herren auf 400m², die sich auf zwei Etagen aufteilen.

Im Sortiment sind Marken wie Aubade, Felina, Lascana, Simone Pérèle, Mey, Triumph, Chantelle, Primadonna, Marc O'Polo, Boss, Schiesser, Seafolly, Falke, Kunert und Wolford. Ergänzt um Pflegeprodukte, erotische Accessoires und je nach Saison Decken und Hausschuhe. Im Ladenbau verwendet wurden Holzböden, warme Wandfarben und Teppiche. Die Kabinen sind von schweren Stoffvorhängen umgeben. Shop-in-Shops gibt es mit Ausnahme von Falke nicht. Die Konzeption stammt von May in Kooperation mit Lars Friedrich, Visual Merchandising-Spezialist von Hachmeister+Partner sowie der Innenarchitektin Nathalie Vogelbacher aus Waldshut. Der gesamte Ladenbau wurde realisiert von Holz & Form Shopfitting.

„Bereits 2015 in der frühen Planung unseres neuen Modehauskonzeptes war klar, dass wir unserem Wäschebereich deutlich mehr Raum geben müssen”, sagt May-Geschäftsführer Ulrich Gröber. Allerdings hielt das Modehaus, in dem Wäsche zuletzt 200m² einnahm, keine Kapazitäten mehr bereit, und der neue Erweiterungsbau mit 1000m² Verkaufsfläche war bereits komplett für neue Modesortimente, Lounge-Bereiche und Gastronomie verplant. Mit dem nun eröffneten neuen Geschäft kehrt May auch zu seinen Wurzeln zurück, wurde doch in dieser Immobilie 1930 das erste May-Modegeschäft eröffnet, ebenfalls mit einem Schwerpunkt auf Wäsche.

Mit May Lingerie möchte das Unternehmen neue Kunden ansprechen und mit Labels wie Tommy Hilfiger, Calvin Klein und Hanky Panky auch jüngere erreichen. Potenzial sieht Gröber auch in der Bademode. Außerdem ist er froh, wieder „eine echte Fachabteilung” für Strümpfe anbieten zu können.

Unter May werden heute ein Mode- und ein Sporthaus in Waldshut, ein Sporthaus in Laufenburg sowie ein Modehaus in Bad Säckingen geführt.


Mehr spannende Läden gibt es hier:
Frühjahr 2018

Store des Tages: L&T Sporthaus, Osnabrück

Store des Tages
Läden

Store to watch: Cos, Zürich

Cos, Zürich
Store Design

Book to watch: Läden 2017

Läden