Mit der Show von Marc Jacobs fand die New York Fashion Week einen würdigen Abschluss. Am frühen Nachmittag schickte der Designer, der immer wieder für neue Überraschungen gut ist, seine Models zwischen zwei gegenüberliegende Zuschauerreihen über den Holzboden der imposanten „Park Avenue Armory”. Der einzige Sound: Das Klappern der Absätze auf dem Weg zum Ausgang und über die Steintreppe hinaus auf die Park Avenue, wo die Models bei rund drei Grad Celsius vom Blitzgewitter der Fotografen empfangen wurden.



Wettergemäß gehüllt in warme Outerwear inklusive Bomberjacken aus Pelz, Shearlings, wattierte Samt-Sakkos, fellgefütterte Parkas, Denim-, Tweed- und Karojacken mit voluminösen Pelzkragen oder -ärmeln. Dazu freche Mini- und Frankenröcke oder coole Trackpants, Cord-, Samt- und Stoffhosen.

Mit einem Mix von urbanen und Boheminan-Looks schließt die Linie nahtlos an die mittlerweile eingestellte Zweitkollektion Marc by Marc Jacobs an, was - zumindest im Hinblick auf die Verkäuflichkeit - kein Nachteil sein dürfte. Nach der Show kam auch Marc Jacobs selbst zur Park Avenue, wo ein Teil der Models auf Klappstühlen Platz genommen hatte. Dort betrachteten sie die hinausgehenden Besucher in einem ironischen Rollentausch - so, als seien sie jetzt die Zuschauer.



Trotz vieler politisch und sozial motivierter Initiativen haben die New Yorker Designer die geschäftliche Seite der Mode nicht aus den Augen verloren. Im Gegenteil: Viele Einkäufer loben die gute Verkäuflichkeit der in New York gezeigten Mode, wobei die Kollektionen von Calvin Klein, Thom Browne und Lacoste in dieser Saison besonders viele Fans gewonnen haben.





Nach einer Phase eher lauter Styles a la Gucci sucht der Handel jetzt einen Ausgleich. Gefragt sind in erster Linie neue, voluminöse Hosenformen, passende Outerwear und voluminöser Strick sowie Hosenanzüge, Kostüme und Blazermäntel aus typischen Haka-Stoffen. Gut angekommen sind unter diesem Gesichtspunkt unter anderem Altuzarra, Marc Jacobs, Michael Kors, Victoria Beckham, The Row, Tome, Tory Burch und die elegante Sofort-Kollektion von Ralph Lauren.
Das könnte Sie auch noch interessieren
Schauen

New York Fashion Week: Designer feiern Diversität

Prabal Gurung
Schauen

New York Fashion Week: Mode wird politisch

New York Fashion Week: Mode wird politisch
Modelagenturen

Models stellen Forderungen an New York Fashion Week

Magermodell.jpg