Der russische Markt für Bekleidung und Textilien hat die Krise hinter sich gelassen. Für das Jahr 2017 erwartet die Fashion Consulting Group einen Zuwachs um 5% auf 2,4 Billionen Rubel (34,1 Mrd. Euro). Optimistisch geschätzt sogar um 9 % auf 2,5 Billionen RUB. Internationale Modeketten stellen sich auf Wachstum ein und eröffnen neue Geschäfte. Besonders der Online-Handel profitiert von der verbesserten Kauflaune und erwartet Umsätze von 1,1 Billionen RUB. Tendenz steigend. Das berichtet die staatseigene Gesellschaft Germany Trade & Invest (GTAI) in einem aktuellen Länderbericht.
Demnach zeigt der russische Bekleidungsmarkt 2017 erste Anzeichen einer Erholung. "Nachdem die Kunden im Vorjahr noch seltener in die Regale gegriff

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Abomonatlich 35,00 €

  • jeden Donnerstag die Textilwirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • zwei aktuelle Ausgaben der TextilWirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen