Couch, Billy-Regal und Hot Dogs fallen einem eigentlich zuerst ein, wenn man an Ikea denkt. Eine Verbindung zwischen dem Zuhause und dem Sport zu schaffen, ist das Ziel einer neuen Kooperation zwischen dem schwedischen Möbelhaus und Adidas. Bei dieser Zusammenarbeit stehen besonders junge Frauen im Fokus. Es gilt herauszufinden, warum manche ein aktiveres Leben als andere führen und welche Rolle dabei das Zuhause spielt.

Die Designer der beiden Konzerne werden sich austauschen über ihr Wissen und ihr Know-how in der jeweiligen Branche einbringen, um das Workout zu Hause zu erleichtern. So soll ein gesundes und aktives Leben erleichtert werden.

Wellness und Sport sollen für jeden frei zugänglich sein. Daher möchte man sich mit dem Lebensstil von unterschiedlichen Personen in unterschiedlichen Lebensphasen auseinandersetzen, um herauszufinden, von welchen Faktoren das Wohlbefinden abhängt.
Marcus Engman, Head of Design bei Ikea of Sweden
Marcus Engman, Head of Design bei Ikea of Sweden
Mehr zum Thema
Designerkooperationen

Virgil Abloh x Ikea: Erster Einblick in die Kollektion

Ikea x Virgil Abloh
Fashion&Furniture

Ikea verkauft Skateboards, Schuhkartons und Hoodies

Ikea bringt erstmals ein Skateboard auf den Markt.
Fußball-WM

Adidas erwartet mehr WM-Trikotverkäufe als 2014

DFB-Auswärtstrikot von Adidas für die Fußball-WM 2018 in Russland.
Personen

Adidas-Manager Jon Sinko wechselt zu Element

Jon Sinko, Global Head of Product bei Adidas, ist zum Skater-Bekleidungsanbieter Element gewechselt. Der US-Amerikaner wird bei der Billabong-Tochter Vice President für Global Merchandising und Design.