Die Modebranche steht unter Druck: Insolvenzen, Verdrängungswettbewerb, die wachsende Macht der Online-Plattformen - Handel und Industrie müssen reagieren. Auf die drängenden Fragen der Branche gingen am Donnerstag beim deutschen Modehandels-Kongress der TextilWirtschaft in Düsseldorf namhafte Vertreter aus Handel und Industrie ein. Im Fokus: der Kunde.
„Den Einzelhandel, den wir seit 150 Jahren kennen, gibt es nicht mehr“, erklärt Prof. Matthias Freise von der Universität R

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Abomonatlich 35,00 €

  • jeden Donnerstag die Textilwirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • zwei aktuelle Ausgaben der TextilWirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen