Zufriedenheit, Anerkennung und beruflicher Erfolg spielen eine entscheidende Rolle im Leben. Doch wie zufrieden sind Mitarbeiter aus Modeindustrie und -handel im Job und mit ihren Arbeitgebern? Was zeichnet einen attraktiven Arbeitgeber in der Fashion-Branche aus? Das sind die zentralen Fragen der TW-Studie „Working in Fashion“, die die TextilWirtschaft jährlich durchführt und nun wieder startet. Wir möchten erfahren, was den Mitarbeitern bei ihrer Arbeit wichtig ist. Wie gut diese Erwartungen erfüllt werden. Und inwieweit große Unternehmen sich bei ihren aktuellen oder potenziellen Mitarbeitern schon ein Image als Arbeitgeber - ob positiv oder negativ - aufgebaut haben.

Gleichzeitig soll in der Studie ermittelt werden, worauf Arbeitgeber achten müssen, wenn sie möglichst zufriedene – und damit motivierte – Mitarbeiter gewinnen und halten möchten. Das Ziel ist, Wunsch und Wirklichkeit der Arbeitswelt einander näher zu bringen. Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung ist ein Image-Ranking ausgewählter Arbeitgeber der Modebranche.



Die Daten für die Studie werden durch eine Online-Befragung unter textilwirtschaft.de/working-in-fashion-2017 erhoben. Das Ausfüllen sollte nicht länger als 10 Minuten dauern. Eingeladen zur Teilnahme an dieser Studie sind Mitarbeiter aus der ganzen Fashion Branche – Handel wie Industrie. Die Anonymität ist garantiert. Es erfolgt keinerlei Zuordnung der gemachten Angaben zu einem Befragten. Veröffentlicht werden lediglich die zusammengefassten Angaben aller Befragten.

Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern 50 Exemplare des Bestsellers „Glück“ von Wilhelm Schmid. Die Ergebnisse der Studie werden wir im Frühjahr in der TextilWirtschaft publizieren.