Wegen ihrer umstrittenen Werbung für das Mode-Label von Ivanka Trump gerät Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Trump, zunehmend unter Druck. Führende Vertreter der Demokraten und der Republikaner haben Beschwerde bei der staatlichen Behörde zur Einhaltung von Ethikstandards eingelegt. Sie fordern disziplinarische Maßnahmen gegen Conway, darunter auch die Suspendierung von ihrem Amt.
Conway hatte am Donnerstag in einem Fernsehinterview explizit für die Mode-Kollektion der Präsidenten-Tochter geworben. Die Linie  w

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Abomonatlich 35,00 €

  • jeden Donnerstag die Textilwirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • zwei aktuelle Ausgaben der TextilWirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen