Immer mehr Luxusmode-Anbieter setzen auf die Kooperation mit Social Media-Plattformen und Influencern, um in China Marktanteile zu gewinnen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Digital IQ Index 2017der Agentur L2, der die Aktivitäten von 89 Luxusfirmen aus den Bereichen Mode sowie Uhren und Schmuck im vergangenen Jahr untersucht hat. Danach haben rund 9% der Unternehmen im Jahr 2016 erstmals eine Direct-to-consumer-Kampagne in China gestartet, alternativ dazu haben sich 8% auf der Chat-Plattform WeChat engagiert.
Diese Zahlen sind vor dem Hintergrund zu sehen, dass die Nutzung von Plattformen wie Facebook, Instagram oder Google chinesischen Konsumenten wegen de

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Abomonatlich 35,00 €

  • jeden Donnerstag die Textilwirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • zwei aktuelle Ausgaben der TextilWirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen