Erneut hat die Luxusmodemarke Burberry vom Kursverfall der britischen Währung profitiert. Das zweite Halbjahr (Stichtag: 31. März) des Geschäftsjahres 2016/17 schloss das Londoner Unternehmen mit einem Umsatzwachstum von 14% auf 1,6 Mrd. britischen Pfund ab – währungsbereinigt sanken die Erlöse um gut einen Prozentpunkt.
Besonders der eigene Retail schnitt mit einem Umsatzanstieg von 19% auf 1,3 Mrd. GBP gut ab (währungsbereinigt plus 3%). Als Gründe werden u

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Abomonatlich 35,00 €

  • jeden Donnerstag die Textilwirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • zwei aktuelle Ausgaben der TextilWirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW auf dem iPad lesen