Was ist das Geheimnis hinter dem Erfolg von Opus und Someday? Wie wird in dem DOB-Unternehmen gearbeitet? Und welche konkreten Karrierechancen gibt es? Antworten auf diese Fragen liefert eine neue Veranstaltung der TextilWirtschaft, die sich in Kooperation mit Unternehmen an Absolventen und Nachwuchskräfte richtet.

Die nächste Veranstaltung, TW Young Professionals’ Workshop by Opus, findet am 9. März am Unternehmenssitz der Muttergesellschaft Simplicity Trade in Oelde im Münsterland statt. Das Ziel: möglichst authentisch einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren.

Das Programm ist straff und exklusiv. Nach der Vorstellung des Unternehmens durch den Gründer Stefan Leewe und die Produktchefin Kirsten Iwersen erklären die Designerinnen Friederike Bähr und Julia Meyer die Welt der beiden Labels Opus und Someday.

Es gibt eine Tour über das Firmengelände sowie Workshops mit Managern zu Themen wie E-Commerce und Merchandise Controlling. Der Tag endet mit einer Party. Interessenten können sich ab sofort online bewerben unter textilwirtschaft.de/yp-workshop.
Verwandte Themen
Unternehmen

Opus lanciert neue DOB-Linie

Someday – so heißt die neue Kollektion aus dem Hause Opus, Oelde. Dass der Casual-Anbieter eine höherwertige Linie plant, ist seit längerem bekannt. Jetzt steht das Konzept.

Unternehmen

Opus lanciert neue Kollektion

Der DOB-Anbieter Opus will mit einer zweiten Kollektion an den Markt herantreten, die sich im Anschluss an das Premium-Segment positionieren soll. „Wir haben sehr viele Ideen, die wir unter Opus nicht umsetzen können. Es wird ein moderner Look“, sagt Opus-Geschäftsführer Leewe.

Unternehmen

Opus erhält BTE-Best Shop Award

Der DOB-Anbieter Opus erhält "für seine bemerkenswerten Kollektionen und das hervorragende Flächenkonzept" den diesjährigen Best Shop Award des BTE-Verbandsorgans Marketing Berater.