Das italienische Modehaus Gucci engagiert sich in der Nachwuchsförderung. Die Tochter des französischen Luxusgüterkonzerns Kering legt gemeinsam mit der Designschule Polimoda einen Master-Studiengang auf.
Der Kurs ist dem Thema „Fashion Retail Management“ gewidmet. Er dauert neun Monate, findet in Florenz statt und beginnt im April 2018. Ziel ist es, Retail-Manager für den Luxussektor auszubilden.

Gucci beteiligt sich aktiv an dem Programm. Top-Manager werden vor den Studenten sprechen und dabei Einblicke in Themen wie Retail, Finanzen, Merchandising und visuelles Marketing geben. Zudem öffnet das Modehaus die Türen zu seinen Geschäftsräumen und Fabriken. Im Gegenzug behält sich Gucci vor, talentierten Absolventen Praktika und Jobs anzubieten.

„Retail ist der Kern unseres Business. In den zweieinhalb Jahren haben wir bei Gucci unter Beweis gestellt, dass eine zeitgemäße, fröhliche Retail-Umgebung zusammen mit dem Enthusiasmus, der Leidenschaft und dem Charisma des Verkaufspersonals den Unterschied macht“, sagte Marco Bizzarri, Präsident und CEO von Gucci, laut einer Mitteilung.
Weitere Artikel
Künstler-Kooperation

Gucci startet Kapsel-Kollektion mit Künstlerin „Unskilled Worker“

Gucci Helen Downie
Unternehmen

Gucci-Chef setzt auf die USA

Marco Bizzarri Gucci
Kering-Gruppe

Rasantes Wachstum für Gucci

Gucci-Store