Leder, Leo-Pumps und schmale Jeans - unter dem Motto „Heidi & The City“ stellt der Discounter Lidl die erste Kollektion von Heidi Klum vor.
Schauplatz ist nicht zufällig die New York Fashion Week im September – das Unternehmen will mit Unterstützung der internationale bekannten Jurorin, Moderatorin und Model-Castingshow-Produzentin den US-Markt erobern.

 Highlights aus der Esmara by Heidi Klum-Kollektion für Lidl.
Lidl
Highlights aus der Esmara by Heidi Klum-Kollektion für Lidl.
Am 7. September ist es soweit: Heidi Klum stellt ihre erste für den Discounter Lidl entworfene Modekollektion während der New York Fashion Week vor. Für die „Esmara by Heidi Klum“- Linie, die ab dem 18. September in 28 Ländern erhältlich sein soll, werde eine „internationale Show“ veranstaltet, kündigt das Unternehmen an. Genaue Angaben zum Ort und zu den geladenen Gästen werden zunächst nicht gemacht.

„Lidl wurde bisher nicht automatisch mit High-Fashion in Verbindung gebracht.“

Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf Lidl Deutschland
Gezeigt werden alle Teile des Programms, das sich durch „urbane Looks mit Wow-Effekt“ auszeichnen soll. Demnach wird es Leo-Blazer und Tops, Bomberjacken und Skinny Jeans geben, dazu Spitze und Leder, das alles in Schwarz, Blau und Cognac-Tönen. Die Preise liegen im Schwerpunkt bei 8 bis 25 Euro, Highlight ist eine Echtlederjacke im Bikerstil für rund 60 Euro.

„Lidl wurde bisher nicht automatisch mit High-Fashion in Verbindung gebracht“, erklärt Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf Lidl Deutschland. Mit Heidi Klum an der Seite wolle man das ändern. „Wir gehen auch davon aus, dass unsere Kollektion in der etablierten Fashion-Welt auffallen wird."

Das Programm wird in Deutschland in rund 3200 Filialen angeboten. Außer Kleidung in den Größen 36 bis 44 umfasst das Sortiment auch Accessoires und Schuhe in den Größen 37 bis 41. Auf internationaler Ebene wird es die Linie in über 10.000 Filialen und drei Onlineshops geben.

Lidl versucht im hart umkämpften US-Markt Fuß zu fassen und hat dort Mitte Juni die ersten eigenen Läden. Die Preise liegen um bis zu 50% unter denen der Mitbewerber. Bis Ende 2018 ist die Eröffnung von 100 Läden entlang der Ostküste geplant.

Die Verpflichtung von Heidi Klum, die in den USA auch als Model und Casting Show-Jurorin sehr bekannt ist, soll helfen, das Unternehmen bekannter zu machen. So wird mit der „Lidl Fashion Week“ eine Kampagne eingeführt, über die mehrmals im Jahr für die eigenen Mode-Linien in den Filialen und Online-Shops getrommelt werden soll.

Der Discounter Lidl, ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm, ist in 28 Ländern vertreten und hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 68,6 Mrd. Euro erwirtschaftet, davon 20,4 Mrd. Euro Lidl Deutschland.
Mehr News aus dem Discount-Business
Discounter

NKD: Der Textildiscounter schafft die Trendwende

NKD Bayreuth
Discounter

Aldi eröffnet Bistro 

Aldi Bistro in Köln
Discounter

Kik, Woolworth und Tedi übernehmen die Charles Vögele-Läden

Charles Vögele-Filiale in Nidda
Discounter

Kik: Rekord bei Umsatz und Ertrag

Kik-Filiale in Hattingen
Mehr News zu Lidl
Unternehmen

Lidl bezahlt alle nach Einzelhandelstarif

Lidl
Unternehmen

Lidl kooperiert mit Heidi Klum

Heidi Klum Lidl
Unternehmen

Lidl verbannt bedenkliche Chemikalien aus Textilien und Schuhen

Lidl ist beim Verzicht auf potenziell bedenkliche Chemikalien einen großen Schritt weitergekommen. Wie der Discounter erklärt, sind PFCs (per- und polyfluorierte Substanzen) und APEOs (Alkyphenole und deren Ethoxylate) „erfolgreich aus der textilen Wertschöpfungskette verbannt“ worden.

Unternehmen

Lidl veröffentlicht Textil- und Schuh-Lieferantenliste

Lidl