Der Surfwear-Spezialist Billabong will nach dem Verkauf von Sector 9 und Tigerlily wieder an Schwung gewinnen. Trotz eines hohen Nettoverlustes von mehr als 52 Mio. Euro und eines Umsatzrückganges von fast 9% auf 650 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2016/17 blickt das Management optimistisch in die Zukunft.
Für den Surfwear-Spezialisten Billabong geht es aufwärts. Der Anbieter von der australischen Gold Coast, dem die Labels Billabong, RVCA un

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Abomonatlich 35,00 €

  • jeden Donnerstag die Textilwirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • zwei aktuelle Ausgaben der TextilWirtschaft
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • TW Magazin auf dem Tablet oder Smartphone lesen