Avantgarde trifft Streetwear. Der Designer Patrick Mohr, der seine vorrangig männlichen Models barfuß mit verklebtem Mund über den Laufsteg schickte, präsentierte wie üblich einen eher maskulinen Look mit experimentellen Schnitten, reduziert auf die Nichtfarben Khaki und Anthrazit, Schwarz und Weiß. Kastige Trenchcoats aus schweren Stoffen, wattierte Blousons mit dreieckigen Taschen, Wickelpullis zu Karottenhosen, aber auch schlichte Kleider und Zipperjacken mit versteckten Details. Experimentell und innovativ, aber zum Teil kaum tragbar und oft sehr sperrig. Zum Video der Show