"City Fever" heißt die neue Ready-to-wear-Kollektion von Frida Weyer. Sie bleibt sehr feminin, elegant und gleichzeitig verspielt, aber die Kollektion ist vollständiger, deutlich vielseitiger, facettenreicher und wesentlich lässiger geworden. Selbst die festlichen bodenlangen Seidenroben, wie man sie von der Berlinerin kennt, bekommen mit Gürtel und Tunnelzug einen sportiven Touch. Natürlich wird viel gerafft und plissiert, natürlich dominieren Seide und Chiffon. Aber zum transparenten Rüschentop werden knackige, ausgefranste Hot Pants und kastige Kurzblazer kombiniert. Weyer spielt mit Stretchmaterialien und Bänderoptiken, Highlight sind die süßen, luftigen Kurzoveralls, die sie in vielen Farben und Drucken präsentiert. Alles ist körperbetont und farbenfroh und bedruckt. Abstrakte Fotoprints in Batik-Optik und graphische Muster in Neonfarben machen die Kollektion lebendig. Wichtigste Farbe ist Zitronengelb, neben Azurblau und Lachs. Und am Ende kommt mit einem Traum aus geraffter und gerüschter cremefarbiger Seide wieder der couturige Look, mit dem Frida Weyer vor zwei Jahren angefangen hat.

>>> Zum Catwalk-Video