Mit einer wie üblich großen Show, eingetaucht in Laserlicht, umrahmt von Electronic Soul, zelebrierte Michael Michalsky im Tempodrom seine neue Sommerkollektion. Es ist die bisher durchdachteste, klarste, stringenteste. Der Designer feiert die neue Eleganz, taucht auch selbst am Ende der Show im silbergrauen Hosenanzug auf. Neben viel Weiß, wenig Schwarz und Silbergrau konzentriert er sich farblich auf Neongelb und Kobaltblau. Zu den durchweg tragbaren, wenig überraschenden lässigen Hosenanzügen, fließenden Roben, vielen Shorts und Bermudas kommen als Highlights elegante plissierte Overalls, Röcke, Marlenehosen und Anzüge aus weißem Perlenstoff.  Auffällig, aber optisch schwierig, sind die Schuhe: Stiefeletten und Pantoletten mit extremen Spitzen, in Weiß und spacigem Silbergrau. Im Anschluss feierte Michalsky die Premiere seiner Bademode, die er in Zusammenarbeit mit Lascana präsentiert. Die 40 Strandlooks vom knappen Bikini bis zur Boxershorts und zum transparenten Overall sind schlicht und elegant-sportiv in Weiß, Pink, glänzendem Armeegrün und Gold.