Fulminanter Schauen-Auftakt von Marc Cain. Am dritten Messetag präsentierte sich die Premiummarke aus Bodelshausen erstmals im Schauenzelt am Brandenburger Tor und hatte zahlreiche Top-Händler zu einer Flugreise "From Paris to Tokio" geladen.

Dabei hat das Team rund um Chefdesignerin Karin Veit die vorgegebene Paris-Tokio-Route nie aus den Augen verloren: Ob Loose-Fit-Blazer, gestrickte Schößchentuniken, bedruckte Overalls oder Bustiertops in Spitze: Marc Cain bringt französische Leichtigkeit mit asiatischer Strenge zusammen. Ganz selbstverständlich. Da trifft der Judogürtel auf ein plissiertes Kleid oder sorgt, in der Taille gebunden, für Kontur im Anzugs-Look. Da trifft der feminine Spitzenrock auf eine maskuline Hemdbluse, und die schwingenden 50er Jahre-Shapes der Kleider auf Netzstrukturen. Diese Reise wird vielen Gästen sicherlich in guter Erinnerung bleiben.