Der internationale Schauenreigen ist gelaufen. Und eins ist ganz klar: Nach Saisons mit Retro-Blick auf die 70er kommen jetzt die 80er massiv zurück. Ganz gleich, ob Mailand, Paris, London oder New York. Dabei wird die Dekade der Dekadenz in all ihren Facetten aufgegriffen. Von Dallas- und Denver Clan-Pomp über Punkrock bis zum Power-Suit. Es fehlt nichts. Eine eins zu eins Wiederauflage der Eighties hat nicht zuletzt Hedi Slimane für Saint Laurent präsentiert. Leider ohne Dreh in die Jetztzeit und damit nur bedingt inspirierend. In Ballonröcken und Mega-Taft sah man schon damals nicht gut aus.

Deutlich moderner wirken da die Einflüsse bei Gucci, Miu Miu, Balenciaga, Isabel Marant oder Philosophy. Die typischen Ingredienzen sind alle da: extreme Schulter, betonte Taille, Glanz, Glitzer, Lack und Seide, Patches und Badges, oversized Silhouetten, knapper Mini, großer Blouson, Karottenhose, fette Steppjacke, Perlenkette überm Jeanshemd, halbhohe spitze Pumps und jede Menge Denim. Dabei gilt immer: mehr ist mehr. Glamour pur.