Berlin. Das sind auch die Schauen im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week. Für viele Einkäufer sicherlich eher ein Nebenschauplatz. Dennoch: Die Defilees liefern früh in der Saison Impulse für die Orderrunde. Vielversprechende Outfits, starke Statement-Stücke, die Sortimente neu aufladen können.

Für den Modehandel kommerziell wichtige Kollektionen wie Marc Cain und Riani setzen auf Aufsteiger-Themen wie Eighties Glam und Dekoration, können sich aber auch dem Mega-Trend Activewear nicht entziehen. Für viele die Shows mit der größten Strahlkraft: Dorothee Schumacher und Odeeh. Ein zeitgemäßes Sammelsurium aus Streetwear, Tailoring und Lingerie-Elementen bei Schumacher. Ein neues Spiel der Silhouetten bei Odeeh. Anzüge mit breitschultrigen Blazern, weite Hosen und (zum gefühlt ersten Mal) Schwarz als Farbe der Stunde neben den typisch eklektischen Mustern stehen für eine sachlichere Ausrichtung der Odeeh-Frau.

Mehr zur Berlin Fashion Week
Schaufenster

Berlin Fashion Week: Die Schaufenster

KaDeWe