Show für Show, Bild für Bild. Im Hinterkopf die Frage: Was werden sich Zara, H&M & Co. für Herbst 2015 vornehmen, welche Ideen übernehmen? Mit großer Wahrscheinlichkeit werden uns die 70er nochmals begegnen, mit ordentlichen Schlaghosen zwar, aber smarter als jetzt zum Frühjahr. Oder ganz cool, casual, wie es Chloé gezeigt hat. Seidenhose, Schluppenbluse, darüber ein bodenlanger Lammfellmantel. Samt und Cord, vor allem Breitcord, werden mehr Raum gewinnen und Patch wird in eine weitere Runde gehen. Grafische, großflächige Muster wieder mehr als zuvor, dazu eine Prise Animal, das macht alles neu.

Hosenanzüge, akkurat geschnitten mit verkürzten, ausgestellten Hosen wie bei Prada und entspannter bei Jacke und Hose wie bei Jil Sander und Lemaire, für die sehr modisch versierte Kundin. Zara und Cos werden sich sicherlich den coolen Cotton-Look von Dries van Noten vornehmen, die Hosen aber mit Blick auf Kommerzialität weicher verarbeiten. H&M könnte Isabel Marant treu bleiben, schmale bedruckte Hosen mit hoher Taille zeigen. Dazu Troyer (traditioneller Strick wird ohnehin neu entdeckt!) oder Shirts mit Schnürung. Für die junge Kundin: Wildes. Von Punk bis Goth. Spitze, zerissene Netze, Leder. Schwarze Romantik. Je nach Modegrad mehr oder weniger subtil. Und auch mal femininer, mit viktorianischen Einflüssen, mit Rüschen und Volants, wie Valentino und Alexander McQueen es gezeigt haben.

Schließlich Farbe: Neben all den Retro-Farben wird sich wohl Pradas Farbigkeit durchsetzen: Kraftvolle Eis- und Cupcake-Pastelle neben aziden Knallfarben. Auch Designer wie Alessandro dell’ Acqua für No 21, Dolce und Massimo Giorgetti für MSGM haben diese neuen pudrig bis giftigen Pastelle präsentiert. Vieles davon sind Highlight- und Spiel-Teile – und damit garantiert Kopiervorlagen für die Schnellen wie Zara & Co. Was werden wir bald auf den Stangen der Vertikalen wiedersehen? 20 Vorschläge.

Eine ausführliche Catwalk-Analyse lesen Sie in der TW 13 vom 26. März 2015. Die digitale Ausgabe steht bereits am 25. März 2015 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.