Die Zeiten sind, wie sie sind. Und sie nehmen Einfluss auf die Mode. Keine Lust auf Exzesse. Wir haben eine neue Ernsthaftigkeit, und stilistisch drückt sie sich aus in Attributen, die man kennt aus dem traditionellen Kanon der Männermode. Ganz klar: Die Klassik ist zurück. Tailoring, Handwerk, Tradition sind die Treiber der Männermode im Moment. Man mag es wieder angezogen, wohl gescheitelt und gekämmt. Mit verzopfter Klassik hat das Ganze nichts zu tun, die neue Generation interpretiert es cosy, soft, behaglich – oder smart und scharf urban.

Das ist das Signal der Männer-Schauen in Mailand für Herbst 2012. Und das sind die Top 5 Schauen, ausgewählt von der TW-Redaktion: Ermenegildo Zegna, Burberry Prorsum, Moncler Gamme Bleu, Prada und ZZegna